Separatistenregionen planen Referendum zum Anschluss an Russland

Die selbst ernannten "Volksrepubliken" Luhansk und Donezk in der Ostukraine planen bereits in den kommenden Tagen Volksabstimmungen zu einem Anschluss an Russland.

von dts Nachrichtenagentur


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Luhansk. Die selbst ernannten "Volksrepubliken" Luhansk und Donezk in der Ostukraine planen bereits in den kommenden Tagen Volksabstimmungen zu einem Anschluss an Russland. Sie sollen vom 23. bis 27. September stattfinden, kündigte der Chef des Separatistenparlaments in Luhansk, Denis Miroshnichenko, am Dienstag an.


Die Abstimmung werde persönlich in den "gesetzlich festgelegten Wahllokalen" stattfinden. Kurz zuvor war ein Gesetz zur Abhaltung eines solchen Referendums vom Regionalparlament verabschiedet worden. Es wird erwartet, dass auch in der selbst ernannten "Volksrepublik Donezk" ähnlich vorgegangen worden. Es gilt als ausgeschlossen, dass die Ergebnisse der Abstimmungen international anerkannt werden.




mehr News aus der Region