whatshotTopStory

Serientäter? Zivilfahnder nehmen Fahrraddiebe fest


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

21.06.2017

Wolfsburg Am Dienstagvormittag wurden zwei Fahrraddiebe unmittelbar nach einem Fahrraddiebstahl an einem Zweiradständer auf einem VW Parkplatz von Zivilfahndern festgenommen. Sie hatten die Täter beobachtet, wie sie sich mit einem Bike vom Abstellplatz entfernten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere Fahrraddiebstähle auf das Konto des Duos gehen.


In dem mitgeführten Rucksack des Duos stellten die Polizisten das mit Gewalt aufgebrochene hochwertige Fahrradschloss und das für die Tat benutzte spezielle Aufbruchswerkzeug sicher. Beide einschlägig polizeibekannte dringend Tatverdächtige werden auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft Braunschweig einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über den Untersuchungshaftantrag beschließt.

Bereits seit Anfang des Jahres wurden insbesondere an Fahrradständern rund um das Werksgelände der Volkswagen AG rund 40 Diebstähle von Fahrrädern registriert, die sämtlich mit hochwertigen Schlössern, teilweise der höchsten Sicherheitsstufe entsprachen, ausgestattet waren. Darunter waren überwiegend hochwertige Bikes inklusive mehrerer Pedelecs.

Handelt es sich um Serientäter?


Die Fahnder beobachteten wie sich die Beschuldigten um 9.15 Uhr an einem Fahrradständer an der Heinrich-Nordhoff-Straße aufhielten. Während sich der 29-Jähjrige mit einem Fahrrad entfernte, bestieg sein 25-jähriger Komplize seinen BMW mit polnischem Kennzeichen und fuhr davon. Zunächst erfolgte die Überprüfung und Festnahme des 29-Jährige, nur Augenblicke später die Festsetzung des 25-Jährigen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde in Nähe zum Tatort ein VW Sharan mit polnischen Kennzeichen aufgefunden, in dem zwei weitere hochwertige Mountainbikes sichergestellt wurden. Der Schlüssel zu diesem Fahrzeug wurde von Festgenommenen mitgeführt.

Schon im Juni 2016 wurde der 25-Jährige in Mecklenburg-Vorpommern bei der Ausreise nach Polen mit einem Ford angetroffen, in dem sich insgesamt sieben neuwertige Fahrräder befanden. Eines dieser Bikes stammte aus einem vorherigen Diebstahl in der Wolfsburger Martin-Luther-Straße. Beide Beschuldigte werden zurzeit dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen müssen zeigen, ob die Tatverdächtigen für weitere Taten in Frage kommen. Lediglich der aktuelle Tatvorwurf wurde nur zum Teil eingeräumt.


zur Startseite