Wolfenbüttel

Sickter GRÜNE zur Vereinsförderung: "Jugendarbeit stärker gewichten"


Foto: Grüne

Artikel teilen per:

06.02.2015


Sickte. Im Sickter Gemeinderat steht demnächst die Förderung der Vereine auf dem Prüfstand. Dabei geht es nicht um eine Streichung der Zuschüsse für die Vereine, sondern um die Frage, welche Vereine in welcher Höhe und nach welchen Kriterien bezuschusst werden.

“Die GRÜNEN-Fraktion setzt sich dafür ein, das die Gemeinde Sickte die Sickter Vereine in ihrem ehrenamtlichen Engagement insgesamt in der bisherigen Höhe unterstützt”, betont Fraktionssprecher Holger Barkhau. “Allerdings möchten wir dabei besonders den Vereinen finanziell unter die Arme greifen, die eine aktive Kinder- und Jugendarbeit betreiben.” Die GRÜNEN haben ein Modell ausgearbeitet, nach dem jeder Verein einen Sockelbetrag auf der Basis seiner aktiven Mitglieder erhält. Die Vereine mit aktiver Jugendarbeit erhalten darüber hinaus einen zusätzlichen Förderbetrag. In einer Befragung der Vereine wurde ein veränderter Verteilschlüssel mit einer stärkeren Gewichtung der Jugendarbeit überwiegend begrüßt. “Die ohnehin nicht üppige Vereinsförderung sollte weder reduziert noch gestrichen werden,” betont Holger Barkhau. “Es ist jedoch auch nicht sinnvoll, hinsichtlich der Verteilung alles so zu lassen, wie es immer schon war. Ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit verdient eine besondere Würdigung, erklärt Holger Barkhau.


zur Startseite