Wolfenbüttel

"Siebenstein" feierte buntes Jubiläumsfest


Foto: Lebenshilfe

Artikel teilen per:

30.07.2014


Wolfenbüttel. Der Heilpädagogische Kindergarten „Siebenstein“ der Lebenshilfe Wolfenbüttel feierte ein besonderes Jubiläumsfest und öffnete für diesen Anlass seine Pforten für Mitarbeiter, Kinder, Eltern, Großeltern, ehemalige Kindergartenkinder sowie Gäste: Die Einrichtung befindet sich nun seit zehn Jahren in der Lindener Straße - Grund genug, um mit allen gemeinsam zu feiern.

Für das Fest hatten sich sowohl die Kita-Mitarbeiter, als auch die Kinder ein buntes und abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. So führte jede Gruppe ein kleines Theaterstück oder eine Zirkusaufführung vor. Viele Wochen lang probten die Kinder mit ihren Erzieherinnen. Nun konnten sie endlich ihr Können auf der „Bühne“ unter Beweis stellen. Mit viel Spaß und Engagement waren sie bei der Sache und erhielten anschließend ihren verdienten Applaus von den Zuschauern.

Im ersten Bühnenstück ging es um die Geschichte des Neubaus in der Lindener Straße. Die Kinder präsentierten spielerisch einen kleinen Rückblick: vom Bau des Hauses bis zum Einzug der einzelnen Gruppen – den Schmetterlingen, Hamstern, Löwen und den anderen Tierkindern. „Der Umzug war notwendig. Die großzügigen und modern ausgestatteten Funktionsräume für zusätzliche Angebote hier im Neubau waren eine deutliche Verbesserung für die Kinder und unsere Mitarbeiter“, betont Kita-Leiterin Karin Bartholomäus. Neben einer großen Turnhalle und einem Matschraum entstanden ein Entspannungsraum, ein Kugelbadraum sowie ein Raum für basale Angebote. Zudem wurden zwei Räume für externe Therapeuten geschaffen. „Alle diese Möglichkeiten hatten wir im alten Kindergarten, in der Dr. Heinrich-Jasper-Straße 22, nur sehr eingeschränkt. Darüber hinaus war das alte Gebäude nicht barrierefrei“, erinnert sich die Leiterin.


Alle machten mit, und das Jubiläumsfest des heilpädagogischen Kindergartens "Siebenstein" zu einem tollen Erfolg. Foto: Lebenshilfe



Der Neubau wurde damals für acht Gruppen geplant. Beim Umzug im Mai 2004 gab es jedoch Bedenken, ob denn alle acht Gruppen tatsächlich voll belegt werden würden. Doch schnell stellte sich heraus, dass die Nachfrage sogar noch größer war. In den vergangenen zehn Jahren pendelte sich die Gruppenanzahl bei zehn ein. In jeder Gruppe werden jeweils sechs Kinder betreut. „Diese kleine Gruppenstärke garantiert eine intensive heilpädagogische und den Bedürfnissen eines jeden Kindes entsprechende Förderung durch qualifiziertes Fachpersonal“, erklärt Bartholomäus. Trotz der Förderung kommt der Spaß während der Betreuung natürlich nicht zu kurz. Das zeigte sich auch bei den Aufführungen der Kinder. Freudestrahlend präsentierten die Kinder ihre Darbietungen. Nach der Geschichte des Siebensteins gab es noch die des Maulwurfs, der wissen wollte, wer ihm auf dem Kopf gemacht hatte. Diese Geschichte kam besonders gut an und brachte alle zum Lachen. Neben den tanzenden Supermännern gab es auch eine Zirkusaufführung mit anschließender Tiershow zu sehen.

Nach dem offiziellen Programm gab es noch jede Menge Zeit zum Spielen und Toben. Wer zwischendurch eine Pause brauchte, konnte sich bei dem reichhaltigen Buffet stärken. Unterstützt wurde der Kindergarten dabei unter anderem von der Altstadtbäckerei Richter, die für diesen Anlass 200 Brötchen spendete und vom real-kauf kamen 100 Würstchen. Auch dem Zauberer Alfino bei seinen Zaubertricks zuschauen oder mit den Mitarbeitern die eine oder andere Anekdote austauschen. „Wir freuen uns über den Besuch von ehemaligen Kindern und Eltern und, dass die externen Therapeuten zu Gast waren und uns einen großen Blumenkübel als Geschenk überreicht haben. Das ist ein Ausdruck unser wundervollen Zusammenarbeit“, sagte Leiterin Bartholomäus zum Abschluss, bevor sie sich wieder unter die Gäste mischte.

Während die Einrichtung in der Lindener Straße ihren zehnten Geburtstag feiert, ist der Heilpädagogische Kindergarten bereits viel älter. Dieser wurde schon 1968 gegründet. In vier Jahren gibt es somit erneut einen großen Grund zum Feiern: Das 50-jährige Bestehen des HPK in Wolfenbüttel.


zur Startseite