Wolfenbüttel

Siemens Stiftung fördert Herzog August Bibliothek


Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung unterstützt die Herzog August Bibliothek. Foto: Jan Borner
Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung unterstützt die Herzog August Bibliothek. Foto: Jan Borner Foto: Archiv

Artikel teilen per:

16.02.2017

Wolfenbüttel. Durch die Unterstützung der Siemens Stiftung konnte die Herzog August Bibliothek im vergangenen Jahr 100.000 Euro zusätzlich einsetzen, um neuere Literatur für die Forschung zur Europäischen Kulturgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit zu erwerben.



Die Förderung der Herzog August Bibliothek beträgt für die Jahre 2016 bis 2018 insgesamt 300.000 Euro und bedeutet eine große Bereicherung. In den letzten Jahren ist an der Herzog August Bibliothek ein Portal zum Kulturtransfer in Mittelalter und früher Neuzeit entstanden. Kulturtransfer in seinen sehr unterschiedlichen regionalen und zeitlichen Dimensionen ist inzwischen ein wichtiger transdisziplinärer Forschungsbereich zahlreicher geistes- und kulturwissenschaftlicher Fächer. Die Literatur dazu kann durch die Fördermittel der Stiftung weiterhin in großer Tiefe angeschafft werden. In einigen Fachrichtungen war durch die zusätzlichen Mittel außerdem eine retrospektive Erwerbung von Forschungsliteratur möglich und es konnten einige in früheren Jahren und Jahrzehnten entstandene Lücken geschlossen werden.

Angesichts von Kürzungen und eingeschränkten Möglichkeiten des Regeletats der Bibliothek, der mit den Preissteigerungen und erweiterten Anforderungen der letzten Jahre nicht Schritt gehalten hat, ist die Bibliothek außerordentlich dankbar für diese Möglichkeit, Literatur, die für intensive Forschung zur Europäischen Kulturgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit notwendig ist, erwerben zu können. Durch diese Unterstützung ist die Bibliothek in der Lage, ihrer Aufgabe, der Erwerbung, Archivierung und vor allem Zugänglichmachung von Informationen für die Forschung auf bestmögliche Weise nachzukommen.

Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung hat der Herzog August Bibliothek darüber hinaus weitere 300.000 Euro für die Jahre 2019 bis 2021 in Aussicht gestellt, falls die öffentlichen Zuwendungsgeber den Etat der Bibliothek in diesem Zeitraum um den gleichen Betrag erhöhen. Als unabhängige Einrichtung zur Förderung der Wissenschaften führt die Stiftung nicht nur ein umfangreiches wissenschaftliches Programm durch und vergibt Fellowships an herausragende Wissenschaftler, sondern unterstützt in den letzten Jahren auch Universitäts- und Forschungsbibliotheken in Deutschland bei der Beschaffung dringend benötigter wissenschaftlicher Literatur.


zur Startseite