Braunschweig

Silvesterrakete in Hausflur gezündet


Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

12.01.2017

Braunschweig. Während der Streifenfahrt am Donnerstagvormittag hörten Polizeibeamte in der Ratsbleiche einen lauten Knall und sahen im Eingangsbereich eines Hauses einen pyrotechnischen Gegenstand explodieren.



Ein Jugendlicher, der dafür offensichtlich verantwortlich war, versuchte wegzurennen, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden.

Der 15-Jährige gab an, eine Silvesterrakete, deren Stiel abgetrennt war, angezündet zu haben. Mit dem Hinweis, sich zu seiner Schule zu begeben, wurde er von der Polizei entlassen. Die Erziehungsberechtigten erhielten Kenntnis, der Sohn eine Anzeige.


zur Startseite