whatshotTopStory

So viele Einsätze wie sonst nur Silvester: Unruhige Nacht für die Polizei

von Christina Balder


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

10.08.2014


Braunschweig. 139 Einsätze in zwölf Stunden - das hat die Braunschweiger Polizei selten. "Eigentlich nur Silvester", sagt Norbert Linke, der Kommissar vom Lagedienst. Erstaunlich war auch eine weitere Zahl dieses Wochenendes: 40 Mal musste die Polizei zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen wegen Ruhestörung ausrücken. 

"Das ist für einen Samstag in der Ferienzeit unheimlich viel", sagt Linke. Es seien aber keine Partys beendet worden, auch Lautsprecher wurde nicht einkassiert. "Das Problem ist das Wetter", sagt Linke. "Die einen wollen lange draußen sitzen und sich unterhalten, andere wollen schlafen, aber bei offenem Fenster." Dadurch störe dann oft eine normale Gesprächslautstärke schon. "Man kann dem Nachbarn ja aber nicht die Unterhaltung verbieten", meint der Polizist. Es bleibe nur, den anderen zu raten, das Fenster zu schließen.


zur Startseite