whatshotTopStory

So viele Studenten hat die Region

von Alec Pein


Symbolfoto: Kai Baltzer
Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

03.10.2016

Region. Die Region um die Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg und die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel gilt als eine der dynamischsten Wirtschaftsräume Deutschlands. Forschungseinrichtungen in der Region sind auch international renommiert.


Auf einer Fläche von 5.000 Quadratkilometern sind drei kreisfreie Städte, fünf Landkreise und 120 Gemeinden zu finden, die es gemeinsam zu einer der forschungsstärksten Regionen Europas bringen. Beim jüngsten parlamentarischen Abend in Berlin (regionalHeute.de berichtete) wurde die "herausragende Wissenschaft und Forschung" als Fundament für die Zukunft der Region Braunschweig-Wolfsburg bezeichnet. Die mitgelieferten Zahlen sollen für sich sprechen: Auf 100.000 Erwerbstätige kommen pro Jahr 178 Patentanmeldungen. An den vier Hochschulen, der TU Braunschweig, der TU Clausthal, der HBK Braunschweig, und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Wolfenbüttel gibt es aktuell rund 38.485 Studierende und 579 Professorinnen und Professoren. 47.000 Menschen sind in den Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region beschäftigt. Die "Wissenschaftlerdichte" beträgt 4 % aller Beschäftigten. Als Arbeitsplatz steht eine lange Liste an Bundesämtern, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Forschungsinstituten zur Verfügung.

TOP 10 Unternehmen nach Umsatz


Für den starken Wirtschaftsfaktor der Region sprechen auch die Umsätze der ansässigen Großunternehmen. So sind in der TOP 10-Liste zum Beispiel auf Platz vier die Nordzucker AG Braunschweig (1,9 Mrd. Euro), die Braunschweiger Versorgungs-AG (Platz 7, 786 Mio. Euro), Trinks GmbH Goslar (Platz 6, 984 Mio. Euro) und Recyclex GmbH Goslar (Platz 10, 400 Mio. Euro) zu finden. Auf Platz eins steht die Volkswagen AG mit 202 Mrd. Euro, gefolgt von der Salzgitter AG mit 9 Mrd. Euro.


zur Startseite