Wolfenbüttel

„Soko Asyl“ Vortrag mit Ulf Küch in der Stadtbücherei


Foto: Privat
Foto: Privat Foto: Polizei

Artikel teilen per:

19.02.2016


Wolfenbüttel. Am Montag, dem 07. März stellt Ulf Küch, Leiter der Kriminalpolizei Braunschweig, sein Buch „Soko Asyl“ vor.

Er widmet sich darin einem Thema, über das nur äußerst ungern gesprochen wird: Kriminalität von Flüchtlingen.
Dass es sie gibt, ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen, sonst gäbe es keine Sonderkommission dazu, allerdings ist das Problem weitaus geringer, als es in der Öffentlichkeit oft dargestellt wird. In seinem Buch geht Küch auch auf die Versäumnisse seitens der Politik bei der letzten großen Flüchtlingswelle in den frühen Neunzigerjahren ein, welche immer noch ein ernstes Problem darstellen. Gleichzeitig plädiert er für eine engagierte Integration der friedlichen Flüchtlinge, die den weitaus größeren Teil der Flüchtlingsbewegung bilden. In dem Buch kommen auch Küchs Kollegen der Sonderkommission zu Wort und berichten von ihrem Alltag.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Buchhandlung „Bücher Behr“ statt, die auch einen Büchertisch stellen wird. Los geht es um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 7,00 € und die Einnahmen gehen komplett an den Verein „Goldenes Herz e.V.“


zur Startseite