Sie sind hier: Region >

Sommer im Schlossmuseum: Ausstellungsprogramm wird geändert



Braunschweig

Sommer im Schlossmuseum: Ausstellungsprogramm wird geändert


Blick in die Sonderausstellung „Victoria Luise – ein Leben, zwei Welten“ im Weißen Saal des Schlossmuseums.
Foto: Küstner/Schlossmuseum
Blick in die Sonderausstellung „Victoria Luise – ein Leben, zwei Welten“ im Weißen Saal des Schlossmuseums. Foto: Küstner/Schlossmuseum Foto: Moritz Küstner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Ausstellung „Victoria Luise – ein Leben zwei Welten“ ist noch bis zum 22. Juli im Schlossmuseum zu sehen. Darauffolgend wird eine Präsentation mit Modellen und Nachbildungen der Quadriga gezeigt werden. Die Präsentation und die Räume vom Musikzimmer bis zum Thronsaal sind anlässlich des Quadriga-Jubiläums für einen Sondereintrittspreis von zwei Euro zu besichtigen.



Dies gabdie Leiterin des Schlossmuseums, Dr. Ulrike Sbresny, in einer Pressemitteilung bekannt.

Man werde die Sommermonate nutzen, um Instandsetzungsmaßnahmen im Weißen Saal durchzuführen, so Sbresny weiter. Der südliche Teil des Museums werdein dieser Zeit für Besucher nicht zugänglich sein.Der Zugang zum Museum sowie den weiteren Kultureinrichtungen und dem Veranstaltungsbereich „Roter Saal“ ist während der gesamten Zeit gewährleistet.


Zeitgleich mit Beginn der Sonderausstellung im Rahmen des Projekts „Vom Herzogtum zum Freistaat- Braunschweigs Weg in die Demokratie“ ab dem 30. Oktober sind alle Räume des Schlossmuseums wieder geöffnet.


zur Startseite