Sie sind hier: Region >

Sommer- und Lichterfest - Es war heiß am Fümmelsee



Wolfenbüttel

videocamVideo
Sommer- und Lichterfest - Es war heiß am Fümmelsee

von Anke Donner


Das Sommer- und Lichterfest am Fümmelsee wurde eröffnet. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Fümmelse. Das 9. Sommer- und Lichterfest ist eröffnet. Die Gastgeber Rainer Porath, Vorsitzender WSV und Christoph Kowollik, Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützige Wohnstätten eG, gaben gemeinsam mit Moderator Marc Angerstein den Startschuss. 

Schon jetzt ist es heiß am Fümmelsee. Und es soll noch heißer werden, glaubt man den Worten von Moderator Marc Angerstein. Der hat nämlich bereits einen Bauchtanz angekündigt. Ob er Christoph Kowollik und Rainer Porath auch überreden kann, wird der Abend zeigen. Auch ein Sprung ins kühle Nass steht vielleicht an diesem Abend noch an. Kowollik und Porath freuten sich über die lange und gemeinsame Zusammenarbeit, die sowohl der Genossenschaft, als auch dem WSV von Nutzen sei und wünschten den Besuchern einen fröhlichen Abend. "Wir haben für das richtige Wetter gesorgt, die Besucher müssen nun für die gute Stimmung sorgen", so Kowollik.

Wetter gut, Stimmung auch



Rainer Porath, Marc Angerstein und Christoph Kowollik bei der Eröffnung des Festes. Foto: Anke Donner



Musikalisch wurde der Abend von der Leipziger Oldie Live Band eröffnet. Am späteren Abend wird das Andreas Gabalier-Double Joey Gabalögl den Besuchern einheizen. Der Sänger hat bereits seinen Soundcheck hinter sich und den Besucher damit schon eine kleine Kostprobe gegeben. Man darf sich auf Volks-Rock n Roll freuen. Fehlen darf an diesem Fest auch nicht das traditionelle Höhenfeuerwerk und der Lichterreigen des WSV.  Bis dahin sorgen Walk Acts für Unterhaltung. Die Stelzenläufer sind ein echter Hingucker und gehen mit den Besuchern auf Tuchfühlung.




Die Oldie Live Band übernahm die musikalische Eröffnung. Foto: Anke Donner




Joey Gabalögl und Christoph Kowollik. Foto: Anke Donner


Aktualisiert: Party am laufenden Band


Wieder einmal hat Gastgeber und Lichterfest-Sponsor Christoph Kowollik ins Schwarze getroffen - Wetter perfekt, Musik super und Stimmung erstklassig. Nachdem die Sonne über dem Fümmelsee untergegangen war und die Hitze des Tages nachgelassen hatte, strömten die Besucher in das Bad. Lange Schlangen am Einlass versprachen ein gut besuchtes Fest. Die Besucher genossen einen Abend, der bunter, heißer und fröhlicher nicht hätte sein können. Neben den Vorführungen des Wolfenbütteler Schwimmvereins und der Vorstellung des Vereins selbst, sorgten Moderator Marc Angerstein und die „Oldie Live Band“ für beste Unterhaltung. Es wurde getanzt, gefeiert und gesungen. Auch Marc Angerstein löste sein Versprechen ein und legte einen Bauchtanz auf´s Parkett. Den musikalischen Höhepunkt bildete am späten Abend das Andreas Gabalier-Double Joey Gabalögl. Mit Charme, Geschick, einer ordentlichen Portion gute Laune und Lieder zum Mitsingen im Gepäck, riss er die Besucher mit.


Tradition muss sein


Was wäre das Sommer- und Lichterfest ohne den WSV-Lichterreigen und dem Höhenfeuerwerk zum Abschluss? Die Schwimmer im See liefern wieder eine 1-A-Leistung ab. Ebenso Dieter Forberg, der das Lichterspiel musikalisch auf seinem Akkordeon untermalte. Mit Spannung wurden anschließend das Höhenfeuerwerk erwartet. Das schien in diesem Jahr noch schöner, fantastischer und bunter, als je zu vor. Christoph Kowollik sprach abschließend von einem perfekten Fest. Alles hatte gepasst - die Stimmung, die Besucher das Programm und das Wetter. "Besser geht es nicht", so Kowollik.

Foto-Galerie zum Lichterfest


[nggallery id=1351]


zur Startseite