Sie sind hier: Region >

Sommerfest der FIBAV Unternehmensgruppe ein voller Erfolg



Helmstedt

Sommerfest der FIBAV Unternehmensgruppe ein voller Erfolg


Victoria, Deutschlands populärstem Helene-Fischer-Double, lieferte einen umfeierten Auftritt ab. Fotos: FIBAV
Victoria, Deutschlands populärstem Helene-Fischer-Double, lieferte einen umfeierten Auftritt ab. Fotos: FIBAV Foto: FIBAV

Artikel teilen per:

Königslutter. Gelungene Premiere: Die in der traditionsreichen Kaiserstadt seit der Firmengründung im Jahr 1991 ansässige FIBAV Unternehmensgruppe hatte jetzt erstmals zu einem großen Sommerfest eingeladen – und konnte eine Vielzahl von Besuchern zu dem Ereignis begrüßen. Das teilt die FIBAV Finanzdienstleistungs-ImmobilienvermittlungsGmbH mit.



„Wir wollen mit allen Königslutteranern einen schönen Tag verbringen und einmal ‚Dankeschön‘ für die vielen guten Jahre sagen“, betonte Sven Hansmeier, geschäftsführender Gesellschafter.

Ein weiterer Dank an die Stadt Königslutter ist eine von den Auszubildenden gefertigte massive hölzerne Sitzbank, die zur Eröffnung des Fests an Bürgermeister Alexander Hoppe überreicht wurde. Hoppe freute sich sichtlich über das Präsent. Er würdigte die Rolle der FIBAV als einer der großen Mittelständler und Ausbildungsbetriebe der Region.


Gefeiert wurde mit einem großen Programm zeitgleich an vier Standorten der Unternehmensgruppe in Königslutter: Auf dem Parkplatz der historischen Stadtvilla an der Rottorfer Straße, die Sitz des Vertriebs ist, war die Festmeile mit vielen Ständen und einer acht Meter breiten Bühne aufgebaut, auf der FIBAV-Pressesprecher Michael Michalzik durch den Tag führte. Er hatte unter anderem den Rudi-Chor der Rudolf-Dießel-Schule, die Trommler von Samba Leáo sowie mehrere Tanzgruppen des TC Schöningen auf der Bühne zu Gast.

<a href= Hintere Reihe von links: Die Geschäftsführer der FIBAV Unternehmensgruppe - Jens Fischer, Sven Hansmeier und Peter Armin. Vorn von links: Bürgermeister Alexander Hoppe, Gründungsgesellschafterin Vera Hansmeier und Rolf-Dieter Backhaus, Vertreter des Landkreises Helmstedt.">
Hintere Reihe von links: Die Geschäftsführer der FIBAV Unternehmensgruppe - Jens Fischer, Sven Hansmeier und Peter Armin. Vorn von links: Bürgermeister Alexander Hoppe, Gründungsgesellschafterin Vera Hansmeier und Rolf-Dieter Backhaus, Vertreter des Landkreises Helmstedt. Foto:




Highlights des Programms waren die Auftritte von Maxima Clavey („The Voice Kids“), die trotz ihrer erst 14 Jahre mit einer sehr ausdrucksstarken Stimme beeindruckte, und von Victoria, Deutschlands populärstem Helene-Fischer-Double. Eine Vielzahl von Fans ließ sich diesen Auftritt nicht entgehen und feierte Victoria, die eine tolle Show lieferte und ihren umjubelten Auftritt in Königslutter genoss.

Im Park der Stadtvilla gab es weitere Stände. Großen Erfolg hatten unter anderem die Landfrauen mit ihrem Kuchenbuffet. Das Forschungszentrum paläon aus dem nahen Schöningen war ebenfalls mit einem Stand dabei. Außerdem gab es viele Aktionen für die kleinen Besucher, unter anderem Hüpfburg und Kinderschminken.

Aber auch die anderen drei Fest-Standorte waren den ganzen Tag über gut besucht: Das Baugebiet Am Fischerstiege im Osten der Stadt Königslutter war die perfekte Anlaufstelle für alle, die sich für Hausbau interessieren. Das Immobilien-Team der FIBAV stand dort Rede und Antwort. An den Showtrucks von Vaillant und der GC-Gruppe gab es alle Infos zu moderner Heiz- und Haustechnik.



Im unternehmenseigenen Ausbildungszentrum der Elm Bau, einer Tochter der FIBAV- Unternehmensgruppe, konnten sich junge Menschen über Karrieremöglichkeiten informieren. Die Kleineren konnten nach Herzenslust sägen und hämmern. Die benachbarte LaVie Reha gGmbH hatte außerdem ihre Kletterhalle zur Verfügung gestellt.

Auf dem Betriebsgelände der Elm Bau selbst war die große Abbundanlage zu bestaunen, mit der stärkste Balken millimetergenau geschnitten werden können. Ein Erlebnis für die kleinen Gäste war es auch, in der Kabine eines Baggers Platz nehmen zu können und den Einsatz der schweren Maschine vom Fahrersitz aus zu erleben. Außerdem konnte von dort aus ein guter Blick auf das nächste große Projekt erhascht werden: Gleich neben dem Betriebsgelände der Elm Bau entsteht das neue Bürogebäude der FIBAV, das im kommenden Jahr fertiggestellt sein wird. Sven Hansmeier: „Dieser Neubau ist ein weiteres, klares Bekenntnis zum attraktiven Standort Königslutter.“

<a href= Einmal in einem Bagger sitzen...">
Einmal in einem Bagger sitzen... Foto: Fibav


zur Startseite