Wolfenbüttel

Sommerfest im Freibad


Die Dance-Kids vom TSV Destedt begeisterten das Publikum. Foto: privat
Die Dance-Kids vom TSV Destedt begeisterten das Publikum. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

15.08.2016




Hemkenrode. Das Warten auf die angekündigte Feuershow hatte sich gelohnt, darin waren sich alle Zuschauerinnen und Zuschauer einig. Christian Nöring verzauberte mit seinen Kunststücken und der dazu passenden Musik vor dem dunklen Himmel. Wenn er Feuer schluckte und spuckte ging ein Raunen durch die Reihen. Bürgermeister Detlef Kaatz, der als Gast begrüßt werden konnte, hatte diesen Programmpunkt gesponsert.

Zuvor gab es am Nachmittag ein unterhaltsames Programm, das bei herrlichem Sonnenschein stattfand. „Mit dem Wetter steht und fällt unser Sommerfest“, so Diethelm Krause-Hotopp vom Freundeskreis, der sich über das schöne Wetter freute. Gemeinsam mit der DLRG-Hemkenrode (Team um den Vorsitzenden Robert Lange) und der Badleitung (Kay Renz und MitarbeiterInnen) wurde das Fest mit Unterstützung der Gemeinde Cremlingen zum dritten Mal durchgeführt. Neben Kaffee und Kuchen, die auch von der Destedter Backstube, dem Mühlencafe, der Bäckerei Uwe Bartels und vielen Freunden des Freibades gespendet worden waren, konnten sich die Besucher auch an den Aufführungen erfreuen. Unter der Leitung von Annika Böttcher spielte des Akkordeon Jugendorchester Destedt neben Unterhaltungsmusik auch aktuelle Popsongs, die stürmisch beklatscht wurden.

Zum ersten Mal trat der vor anderthalb Jahren gegründete Cremlinger Kinderchor „Ohrwürmer“, geleitet von Katja Danzfuß, im Freibad auf. Mit nachdenklichen Liedern begeisterten die Grundschüler. Allgemein war der Wunsch, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen sollten.
Stammgäste beim Sommerfest sind inzwischen die Dance Kids vom TSV Destedt. Unter der Leitung von Nicole Lippelt mussten sie natürlich Zugaben geben. Erstmals waren auch die Schützen des Bogensportvereins Volzum vertreten, die viel Zuspruch erhielten und hoffentlich demnächst neue Mitglieder bekommen. Bei den Tauchprofis aus Braunschweig herrschte ständig Andrang und viele tauchten zum ersten Mal. Der Bücherbus des Landkreises Wolfenbüttel warb nicht nur mit neuen Veröffentlichungen, sondern zeigte auch für Groß und Klein zwei Filme. Bei der Musik von „traveldance“ (DJ Volker Dahlem) hatten die Besucher am Abend viel Spaß im Wasser, besonders auch beim Springen vom Fünfmeterturm. Cocktails, viele Gespräche und leckeres Essen vom Grill und aus dem Freibad-Kiosk gab es natürlich auch.


zur Startseite