Wolfenbüttel

Sommerfest im lauschigen Klenze Park


Im lauschigen Leo von Klenze Park genießen die Gäste den Nachmittag. Foto: Förderverein Leo von Klenze Museum e.V.
Im lauschigen Leo von Klenze Park genießen die Gäste den Nachmittag. Foto: Förderverein Leo von Klenze Museum e.V. Foto: Förderverein Leo von Klenze Museum e.V.

Artikel teilen per:

30.08.2019

Wolfenbüttel. Am vergangenen Samstag hatte der Förderverein Leo von Klenze Museum e.V. zum 3. Sommerfest in den Klenze Park hinter der ehemaligen Hirschapotheke eingeladen. In der Diele hatten die Besucher die Möglichkeit beim Bücherflohmarkt des Leo von Klenze Vereins schöne Fotobände und andere Bücher zum guten Zweck zu erstehen. Vom Fest berichtet der Förderverein.


In diesem Jahr habe sich auch der Sozialverband Deutschland (SoVD) am Fest beteiligt. Der SoVD feiere in diesem Jahr „100 Jahre Frauen im SoVD“ und habe zu diesem großen Thema einen Film gezeigt. Die starken Frauen haben schon zwei Jahre nach der Gründung des SoVD das Recht auf Mitgliedschaft mit gleichen Rechten wie die Männer durchgesetzt. Auch heutzutage setzen sich weiter die Frauen des Vereins für die Gleichberechtigung in der Gesellschaft, wie zum Beispiel gleicher Lohn für gleiche Arbeit, ein. Nach dem Film haben die Gäste sich dann bei Bratwurst und Steaks vom Grill und leckeren Getränken im lauschigen Park stärken können.

"100 Jahre Frauen im SoVD"


Zu fortgeschrittener Stunde im lauen Sommerabend habe sich ein Konzert mit zarten Gitarrenklängen von Günter Scholz angeschlossen. Wie schon im vergangenen Jahr habe der Folksänger die Gäste mit Stimme und Gitarre begeistert. Er habe Evergreens der 60er und 70er erklingen lassen, was viele Gäste an ihre Jugend erinnert habe. Zwischen den Liedstücken habe Jochen Buchholz Anekdoten und Geschichten aus dem Leben von Wilhelm Busch zum Besten gegeben. Natürlich auch Max und Moritz, was die Gäste mit viel Applaus belohnt haben. Bei herrlichen Spätsommerwetter sei ein stimmungsvoller Abend zu Ende gegangen.


zur Startseite