Sie sind hier: Region >

Sommerfest mit Vorstellung des Mini-Gartens „Aufbruch“



Braunschweig

Sommerfest mit Vorstellung des Mini-Gartens „Aufbruch“


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv

Artikel teilen per:

Braunschweig. In den Innenhöfen der Wohnstandorte für Flüchtlinge in Bienrode und Melverode ist ein besonderes Gestaltungsmodul unter dem Titel "Aufbruch" gebaut worden: Ein Baum, sternförmig umgeben von Beeten, ein Garten auf kleinstem Raum, der zugleich als Treffpunkt dienen soll. Das berichtet die Stadt Braunschweig.



Exemplarisch wird der Mini-Garten am Standort Bienrode im Rahmen eines Sommer- und Baumfestes vorgestellt, zu dem der Runde Tisch Bienrode, die Leitung des Wohnstandorts, der Stadtbezirksrat und Bezirksbürgermeister Gerhard Stülten die Bürgerinnen und Bürger einladen: für Samstag, 25. August, ab 10.30 Uhr, Im Großen Moore. Es gibt Musik und Aktionen für Kinder, für Essen und Trinken wird gesorgt.

Der Bezirksrat hat den "Aufbruch" mitfinanziert. Zur Präsentation werden auch Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung anwesend sein. Sie hat den "Aufbruch" geplant und gebaut, unterstützt von der Arbeit und Beruf GmbH der Volkshochschule.


zur Startseite