Wolfsburg

Sonderausstellung im Schloss von Daniela Guntner


Schloss Wolfsburg aus der Sicht von Daniela Guntner Repro: Stadtmuseum/Meike Netzbandt
Schloss Wolfsburg aus der Sicht von Daniela Guntner Repro: Stadtmuseum/Meike Netzbandt

Artikel teilen per:

17.01.2017

Wolfsburg. Von Dienstag, 21. Februar bis Sonntag, 14. Mai zeigt das Schloss Wolfsburg die Sonderausstellung „Die bunte Welt der Daniela Guntner. 50 Jahre kreatives Gestalten für Wolfsburg“ im Gartensaal. Die Eröffnung findet am Sonntag, 19. Februar um 15.00 Uhr statt.



Die Stadt beschreibt die Ausstellung folgendermaßen:

Ihre „Spaziergehbilder“ kennen alle: Farbenfroh und detailverliebt setzt Daniela Guntner im typischen naiven Stil Wolfsburger Sehenswürdigkeiten ins Bild, zuletzt das Fallersleber Schloss als Motiv für einen Adventskalender. Doch das Werk der Grafikerin umfasst viel mehr: Aus Anlass eines besonderes Geburtstages von Daniela Guntner würdigt das Stadtmuseum ihr Schaffen, das zugleich die Stadtgeschichte auf vielfältige Weise widerspiegelt.

Als langjährige Leiterin des städtischen Kulturbüros entwickelte und etablierte die Jubilarin erfolgreiche Veranstaltungsreihen, gestaltete Ausstellungen und sorgte mit dem Layout von Drucksachen für prägnante „Auftritte“ der Stadt Wolfsburg. Freiberuflich schuf sie Buchillustrationen und Bühnenbilder. Wie groß ihre Kreativität ist, zeigte sich zum Beispiel bei der Ausgestaltung eines Kindergartens, eines Festzeltes oder der Kinderabteilung eines Wolfsburger Bekleidungshauses.

Der Eintritt ist frei.


zur Startseite