Helmstedt

Sonderelternabend in der Kita Pusteblume in Groß Twülpstedt


Eltern ließen sich über die Sicherheit ihrer Kinder im Verkehr aufklären. Symbolfoto: Marc Angerstein
Eltern ließen sich über die Sicherheit ihrer Kinder im Verkehr aufklären. Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

27.02.2017

Helmstedt. Auf Einladung der Leiterin der Kindertagesstätte „Pusteblume“, Elke Eckardt, fanden sich über 40 Eltern ein. Die Moderatorin, Anja Stahl, von der Kreisverkehrswacht Helmstedt, freute sich über die Teilnehmer der Mobilitätsveranstaltung „Kind und Verkehr“.


Stahl stellte dabei die Probleme der Vorschulkinder, die sie aufgrund ihres Entwicklungsstandes haben vor und diskutierte die Übungsschritte, die für die Sicherheit der Kinder erforderlich sind. Die Wichtigkeit der Rolle der Eltern wurde dabei immer deutlicher, sie sind die wichtigsten Vorbilder und können durch spezielle Übungen sehr viel für das eigene Kind erreichen. Der Schwerpunkt wurde dabei auf das Verhalten als Fußgänger gelegt. Aber auch die Probleme als Insasse im Auto oder beim frühen Radfahren wurden thematisiert. Ein Bewegungsspiel zur Thematik von Mehrfachhandlungen, das die Kita zum Beben brachte, schloss die Veranstaltung ab. Nach dem Elternabend wurde eine weitere Veranstaltung am 17. Mai, 10.30 Uhr, festgelegt. Dann soll ein Mobilitätsprogramm der Verkehrswacht für etwa 20 Vorschulkinder durchgeführt werden.

Die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. bietet allen Einrichtungen moderierte Veranstaltungen kostenfrei an.


zur Startseite