Sie sind hier: Region >

Sonderimpfaktion in Groß Flöthe und Börßum



Wolfenbüttel

Sonderimpfaktion in Groß Flöthe und Börßum

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Groß Flöthe/Börßum. Wie die Samtgemeindeverwaltung Oderwald am Freitag mitteilte, findet am kommenden Dienstag eine Sonderimpfaktion in Groß Flöthe und Börßum statt.



In Groß Flöthe haben impfwillige Personen am Dienstag die Möglichkeit, sich spontan gegen COVID-19 impfen zu lassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das mobile Impfteam wird mit einem Impfbus in der Zeit zwischen 10 und 12.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Groß Flöthe erreichbar sein. Die Impfung ist auch ohne Vorlage eines Impfpasses möglich.

In Börßum wird das mobile Impfteam mit einem Impfbus in der Zeit zwischen 13.30 und 16 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Börßum erreichbar sein.



Der Impfbus führt dabei die Impfstoffe mit von Johnson & Johnson mit. Hier ist nur eine Impfung für vollen Impfschutz erforderlich, der Impfstoff ist für Personen ab 18 Jahren zugelassen. Außerdem können auch Impfungen mit AstraZeneca und BionTech durchgeführt werden: Eine zweite Impfung mit AstraZeneca wird nach 6 Wochen im Impfzentrum mit einem mRNA-Impfstoff durchgeführt. Die Person bekommt bei der Impfung den Termin zur Zweitimpfung mitgeteilt. AstraZeneca ist ebenfalls für Personen ab 18 Jahren zugelassen. Auch bei BioNTech erfolgt eine zweite Impfung nach 6 Wochen im Impfzentrum. Die Person bekommt bei der Impfung den Termin zur Zweitimpfung mitgeteilt. Diese Impfung ist ausschließlich für Personen von 12 bis 17 Jahren (12-15 Jahre mit Anwesenheit eines Sorgeberechtigten, 16-17 Jahre mit vom Sorgeberechtigtem unterschriebenen Aufklärungsmerkblatt).


zum Newsfeed