Wolfenbüttel

Sozialverbände fusionieren


Im Bild Werner Hoffmann, Vorsitzender des SOVD Sickte-Hötzum vor den Wappen von Sickte (links) und Veltheim (rechts). Foto: Privat
Im Bild Werner Hoffmann, Vorsitzender des SOVD Sickte-Hötzum vor den Wappen von Sickte (links) und Veltheim (rechts). Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

12.07.2016


Hötzum. Der mitgliederstarke SoVD-Ortsverband Sickte-Hötzum wächst weiter. Zu den aktuell 112 Mitgliedern kommen weitere 70 hinzu. Hintergrund ist der Zusammenschluss des Ortsverbandes Sickte-Hötzum mit dem Ortsverband Veltheim/Ohe-Destedt.

Nachdem die dortige langjährige Vorsitzende Ursula Ahlswede für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand, hat die Mitgliederversammlung für ein Zusammengehen mit Sickte-Hötzum votiert. Der Kreisverband Wolfenbüttel des SoVD hat dem Zusammenschluss zugestimmt. Der Name des nunmehr vergrößerten Ortsverbandes Sickte-Hötzum bleibt unverändert, der Einzugsbereich von SoVD-Ortsverbänden ist nicht an Gemeindegrenzen gebunden, die Mitgliedschaft kann in einem Ortsverband nach freier Wahl erfolgen. Somit ist der der alte auch der neue Vorsitzende, Werner Hoffmann leitet gemeinsam mit den übrigen Vorstandsmitgliedern weiterhin den Ortsverband Sickte-Hötzum.

Alle Mitglieder sind zu einer ersten Versammlung des neuen größeren Ortsverbandes am 23. Juli, um 19 Uhr in das DGH Hötzum eingeladen. Vorsitzender Hoffmann freut sich auf möglichst viele der nun ca. 190 Mitglieder. Wie gewohnt ist für gute Bewirtung und einen angenehmen Rahmen gesorgt. Bei Schwein am Spieß und kühlen Getränken steht einem regen Austausch und Kennenlernen im neuen Ortsverband nichts im Wege. Um Anmeldung zur Versammlung wird gebeten. Telefon: 05305/2664.


zur Startseite