Sie sind hier: Region >

Spannende MTV Tennis-Vereinsmeisterschaften



Wolfenbüttel

Spannende MTV Tennis-Vereinsmeisterschaften


35 TeilnehmerInnen konnten die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen im Tennis beim MTV Wolfenbüttel auf den Court bringen.
Foto: Privat
35 TeilnehmerInnen konnten die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen im Tennis beim MTV Wolfenbüttel auf den Court bringen. Foto: Privat Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Am vorletzten Wochenende fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen im Tennis beim MTV Wolfenbüttel statt.

Mit 35 Teilnehmern waren die Konkurrenzen nicht so ausgezeichnet besetzt wie im letzten Sommer, wo die Teilnehmerzahl bis nicht dato Zahl von 75 erreichten. Die in diesem Jahr angetretenen Jugendlichen hatten jedoch ihren Spaß und lieferten sich packende Matches. Vor allem in den Konkurrenzen der Mädels Jahrgang 2003/2004 und Jungs 1997-1999 war es besonders spannend.


Anna Lemke konnte in Finale einen 3:6 Rückstand im Tie-Break aufholen und gewann mit 11:9 im Tie-Break. Bei den Jungs Jahrgang 1997-1999 ging das letzte Spiel beim Stand 5:2 unter Anfeuerung von zahlreichen Zuschauern zirka 20 Mal über Einstand hin und zurück. Am Ende konnte sich Johannes Bosse über einen Sieg über seinem Mannschaftskameraden Jannis Possekel mit 6:2 nach einer Stunde und 20 Minuten freuen. “Ich habe noch nie so einen Satz in meinem Leben erlebt. Ich denke ich habe das beste Tennis meines Lebens gespielt”, teilte nach dem Match der erschöpfte Johannes Bosse mit. Christian Fuss, Regionsmeister im Kleinfeld im letzten Jahr, gewann souverän alle seine Matches und sicherte sich damit zum 2. Mal in Folge einen Vereinstitel, diesmal auf dem Midcourt. Die Geschwister Yannik (JG 2003/2004) und Inken Schwonke (JG 1997-1999) konnten jeweils einen Siegerpokal zum ersten Mal nach Hause nehmen. Interessant war es auch bei den Jungs (Jahrgang 2000-2002): Der vorjährige Finalist Vincent Lomberg konnte sich nach einem hart erkämpften Sieg über den vorjährigen Vereinsmeister Narawit Jitseree über seinen ersten Vereinsmeistertitel freuen.

Am Samstag wurde bei perfektem Wetter traditionell gegrillt. Zahlreiche Eltern haben ihren Teil zum guten Ablauf beigetragen und haben diverse Köstlichkeiten für die Teilnehmer und Zuschauer vorbereitet. Großer Dank geht an die Eltern, die sich um das leiblichen Wohl mit zahlreichen Salaten, Kuchen, Obst und Süßigkeiten gesorgt haben. Besonders ist hier Yavuz Yilmaz zu erwähnen, der stundenlang am Grill gezaubert hat und natürlich die Jugendwartin Miriam Kleber sowie Cheftrainer Timour Dick, die sich um den reibungslosen Ablauf des Turniers gekümmert haben.

Alle Anwesenden waren sich nachher einig, dass es wieder eine tolle und gut organisierte Veranstaltung war, die sicherlich im nächsten Jahr wiederholt werden wird.


zur Startseite