Sie sind hier: Region >

Spaß und Action bei der Kanuolympiade



Wolfenbüttel

Spaß und Action bei der Kanuolympiade


Die Teilnehmer der  Kanuolympiade des Jugendzentrums hatten viel Spaß. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Die Teilnehmer der Kanuolympiade des Jugendzentrums hatten viel Spaß. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Bei strahlendem Sonnenschein lud das Jugendfreizeitzentrum der Stadt Wolfenbüttel (JFZ) auch dieses Jahr gleich zu Ferienbeginn paddellustige Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren dazu ein, sich auf der Oker an zwei Tagen im sportlichen Wettkampf zu messen.



Die Plätze sind in jedem Jahr heiß begehrt. Aufgrund der hohen Nachfrage entschied sich das Team des JFZ ein zusätzlichen Boot zu organisieren und so 20 kanubegeisterten Kindern die Teilnahme an der Olympiade zu ermöglichen. Am ersten Tag standen Kennenlernen, Teambildung und das Erproben der Kanufähigkeiten auf dem Programm. Die Kinder bereiteten sich in Vierer Teams mit je einem Mitarbeiter des JFZ auf die bevorstehende Olympiade vor.

Am Freitag wurde es dann ernst und die Kinder mussten die erlernten Fähigkeiten im Wettkampf gegen die anderen Teams unter Beweis stellen. Hierbei war es nicht nur wichtig die Strecke in möglichst kurzer Zeit zurück zu legen. Auf der Strecke mussten die Kinder sich diversen Aufgaben verschiedenster Disziplinen stellen und diese meistern um ihre Fahrt fortsetzen zu können. Diese waren nicht nur auf, sondern auch am Ufer und sogar an einer Stelle außerhalb der Oker zu finden.


[image=5e177339785549ede64e02ee]

Da das Wetter auf der Seite der Teilnehmer war, hatten nicht nur alle teilnehmenden Mädchen und Jungen bei einem fairen Wettkampf großen Spaß auf dem Wasser, sondern auch die haupt- und ehrenamtlichen Helfer hatten ihre Freude. Die drei Gewinnerteams freuten sich über kleine Preise und Urkunden, die sie bei der Siegerehrung überreicht bekamen.


zur Startseite