Sie sind hier: Region >

Spatenstich für die erste Kita Wendschotts



Wolfsburg

Spatenstich für die erste Kita Wendschotts

von Christoph Böttcher


Viele Helfer beim ertsen Spatenstich für die Kita Wendschott. Kai-Uwe Hirschheide, Ingolf Viereck, Iris Bothe, Falko und Klaus Mohrs, Günther Lach, Siegfried Leu. Foto: Christoph Böttcher
Viele Helfer beim ertsen Spatenstich für die Kita Wendschott. Kai-Uwe Hirschheide, Ingolf Viereck, Iris Bothe, Falko und Klaus Mohrs, Günther Lach, Siegfried Leu. Foto: Christoph Böttcher Foto: Christoph Böttcher

Artikel teilen per:

Wendschott. Bislang mussten Eltern ihre Kinder immer in eine der Kindertagesstätten im benachbarten Vorsfelde bringen. Dort gibt es zwar fünf Kitas, dennoch bemühte sich der Ortsrat Wendschott lange für einen eigenen Bau. Dieser erhielt am heutigen Mittwoch den ersten Spatenstich. Das 4,3 Millionen-Euro-Projekt soll im Sommer kommenden Jahres fertig sein.



Oberbürgermeister Klaus Mohrs betonte, dass die Stadt Wolfsburg bereits seit Langem für eine familienfreundlichere Umgebung sorgt. Die neue Kita sei ein weiterer Baustein dieses Programms. Dem steigenden Bedarf, vor allem auch durch die neuen Baugebiete, aber auch aufgrund einer gestiegenen Geburtenrate, begegne die Stadt frühzeitig durch die Schaffung einer sozialen Infrastruktur, so Mohrs. Die Kita soll Platz für 80 Kinder in jeweils zwei Krippen- und zwei Kita-Gruppen bieten. Um auf ein weiteres Wachstum der Stadt reagieren zu können, wurde der Bau so entworfen, dass er über Module erweitert werden kann. Genug Platz ist auf dem gut 4.000 Quadratmeter großen Grundstück bereits eingeplant.

Auch die Kita selbst ist großzügig bemessen: 1.200 Quadratmeter und zwei Stockwerke stehen letztlich zur Verfügung. Der Oberbürgermeisterbetont, dass die Räume so groß angelegt wurden, um den Kindern den nötigen Bewegungsspielraum zu bieten. Im Erdgeschoss wird die Krippe eingerichtet, die Kitagruppen werdenim Obergeschoss untergebracht.


zur Startseite