Sie sind hier: Region >

Special Unified Lions unterstützen Neuerkeröder Fahrradschule



Wolfenbüttel

Special Unified Lions unterstützen Neuerkeröder Fahrradschule


Alle freuten sich bei der symbolischen Übergabe des Schecks und eines Siegerkranzes. Foto: Evangelische Stiftung Neuerkerode
Alle freuten sich bei der symbolischen Übergabe des Schecks und eines Siegerkranzes. Foto: Evangelische Stiftung Neuerkerode

Artikel teilen per:




Neuerkerode. Die sportliche Zieleinfahrt haben die Radrennsportler der Special Unified Lions beim diesjährigen „Race across America“ schon hinter sich gebracht, nun folgte die symbolische: Die Bürger Neuerkerodes bereiteten Teamchef Lutz Tantow und seinem Team mit einer Willkommensfeier einen herzlichen Empfang im Dorfgemeinschaftshaus Biermanski‘s.

Damit würdigten sie das außergewöhnliche Engagement des inklusiven Radrennteams, das beim wohl härtesten Rennen der Welt Spenden für eine Fahrradschule in Neuerkerode gesammelt hat. Lutz Tantow überreichte unter großem Applaus einen Spendenscheck in Höhe von 5.600 Euro. In seinem Diavortrag nahm er die Neuerkeröder Bürger noch einmal mit auf die Rennstrecke der Special Unified Lions quer durch die USA.


„Sie sind in einer Woche durch die USA gefahren und haben sich einer großen Herausforderung gestellt. Das ist sehr beeindruckend, was dieses inklusive Team geleistet hat“, lobte Marcus Eckhoff, Geschäftsführer Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH sowie Neuerkeröder Werkstätten GmbH. Er bedankte sich bei den Special Unified Lions für die Spende und die „Mut machende Leistung“. Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes überreichte der Pressesprecher der Stiftung, Manfred Simon, den Radrennsportlern symbolisch einen Siegerkranz aus Lorbeeren. „Wir freuen uns, ein solch grundlegendes Projekt wie die Fahrradschule unterstützen zu können. Durch die Förderung von Mobilität erfahren die Bürger in Neuerkerode noch mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“, erklärte Teamchef Tantow.

Mobilität ist eine der Voraussetzungen, damit Inklusion gelingen kann. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Fahrradschule werden die Teilnehmer in der Lage sein, ihre Einkäufe selbstständiger zu erledigen oder an Freizeitaktivitäten teilzunehmen und auch mehr an Lebensqualität erfahren. Auch die Ehrenamtlichen des Neuerkeröder Fördervereins erhoffen sich neuen Zuwachs in ihrer Radgruppe.

Das Projekt zu einer Neuerkeröder Fahrradschule in Verbindung mit einer Radwerkstatt startet im März 2017. Mit der Spende sollen Fahrräder und Sicherheitsausrüstungen angeschafft werden. Um die große Nachfrage zu bedienen, werden auch Spenden von gebrauchten Rädern, Helmen, Fahrradschlössern oder Warnwesten am Spendenhaus in Neuerkerode gerne entgegen genommen.


zur Startseite