whatshotTopStory

Spende an HEH: Stöckheimerin bedankt sich für die gute Pflege ihres Vaters

Das berichtet das Krankenhaus.

v. l. n. r.: Beate Baumann, Monika Skiba, Geschäftsführerin des HEH.
v. l. n. r.: Beate Baumann, Monika Skiba, Geschäftsführerin des HEH. Foto: HEH

Artikel teilen per:

27.06.2020

Braunschweig. Die Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital durfte sich jüngst über eine großzügige Geste freuen: Beate Baumann bedankte sich mit einer 500-Euro-Spende für die gute Betreuung ihres Vaters. „Mein Vater und ich haben in einer schwierigen Zeit unheimlich viel menschliche Zuwendung erfahren, was nicht selbstverständlich ist. Ich wusste ihn in guten Händen und konnte selbst immer bei den Schwestern und Ärzten nachfragen, die stets ein offenes Ohr für mich hatten“, sagte die Stöckheimerin bei der symbolischen Spendenscheckübergabe. Dies berichtet die Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital.


Die Spende erreichte die Stiftung bereits zuvor über das Onlineformular auf der Klinikwebseite. Monika Skiba, Geschäftsführerin der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital, ließ es sich nicht nehmen, Frau Baumann persönlich für ihre Großzügigkeit zu danken. „Es ist schön zu bemerken, dass immer mehr Patienten, Angehörige und Freunde des HEH ihrer Anerkennung für unsere Arbeit, aber auch ihrer Dankbarkeit Ausdruck verleihen. Jeder Beitrag, ob klein oder groß, zeugt von einer Verbundenheit mit unserem Haus – das freut uns ganz besonders“, so Monika Skiba. „Gerne nutze ich die Gelegenheit die Spenderin oder den Spender – sofern gewünscht – persönlich kennenzulernen und ebenfalls meinen Dank auszusprechen.“ Gemäß der Stiftungssatzung wird die Spende für die medizinische und pflegerische Qualität eingesetzt, um das hohe Niveau in der Patientenversorgung zu halten und weiterhin kontinuierlich zu verbessern.


zur Startseite