Peine

Spenden von 1.000 Euro für die Spitta-Stiftung


1.000 Euro kamen für die Klinikclowns zusammen. Foto: Philipp-Spitta-Verein e.V.
1.000 Euro kamen für die Klinikclowns zusammen. Foto: Philipp-Spitta-Verein e.V.

Artikel teilen per:

06.10.2017

Peine. Über einen Scheck freuten sich die Klinikclowns Zwille und Frau Sowieso alias Frouwa Kebschull und Silke Reuss. Nicole und Arnd Laskowski hatten zur Feier ihrer Geburtstage und des 20. Hochzeitstages um Spenden statt Geschenke gebeten. 870 Euro hatten die Gäste in das Sparschwein gesteckt. Die Geburtstagskinder rundeten auf glatte 1.000 Euro auf.



Das Geld soll für die Arbeit der beiden fröhlichen Clowns im Spittaheim eingesetzt werden. „Für uns war klar, dass wir auf Geschenke verzichten möchten und stattdessen lieber ein Projekt unterstützen. Die Wahl fiel ziemlich schnell auf die Philipp-Spitta-Stiftung das die Klinikclowns. Die beiden machen eine tolle Arbeit und man sieht, wie die Senioren sich freuen, wenn Zwille und Frau Sowieso für gute Laune sorgen“, bekräftigen Nicole und Arnd Laskowski.

Zwille und Frau Sowieso ließen es sich nicht nehmen, nach der Scheckübergabe im Spittaheim, Kostproben ihres Könnens zu geben. „Toll dass wir die beiden haben. Für unsere Bewohner ist der Besuch der Rotnasen zweimal im Monat das Highlight“, freute sich Pastor Frank Niemann, Vorsitzender der Philipp-Spitta-Stiftung.


zur Startseite