Sie sind hier: Region >

Sperrung von zwei Fahrspuren an der Ecke Rebenring/Hagenring



Braunschweig

Sperrung von zwei Fahrspuren an der Ecke Rebenring/Hagenring


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Arbeiten an der Fassade des Gebäudes Rebenring 46/47 erfordern die Sperrung von zwei Fahrspuren auf dem Rebenring an der Kreuzung zum Hagenring. Ab Montag, 17. September werden die beiden Rechtsabbiegespuren vom Rebenring in den Hagenring gesperrt. Das teilt die Stadt Braunschweig in einer Pressemeldung mit.



Aus der rechten Geradeausspur wird der Rechtsabbieger, eine Geradeausspur und die Linksabbiegespur in die Brucknerstraße bleiben erhalten. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Mitte Oktober andauern.

Von dem Eckgebäude Rebenring 46/47 hatten sich zu Beginn des Jahres Fassadenteile gelöst. Das im März 2018 vom Eigentümer des Gebäudes errichtete Schutzgerüst, das Radfahrer und Fußgänger vor möglicherweise herabfallenden Fassadenteilen schützen soll, wurde von der Stadtverwaltung gefordert und genehmigt. Es engt den Bereich ein, Radfahrer wie Fußgänger können ihn aber passieren. Die erforderlichen Breiten- und Höhenmaße werden eingehalten.

Sicherung durch Netzkonstruktion


Die Sicherung an dem Gebäude soll künftig durch eine Netzkonstruktion erfolgen. Infolge dieser Sicherung kann das Schutzgerüst, das Radfahrer und Fußgänger vor möglicherweise herabfallenden Fassadenteilen schützen soll, wieder entfernt werden. Die Montage des Netzes erfolgt mithilfe eines Krans, weshalb die Sperrung erforderlich ist. Die Arbeiten wurden in die verkehrsärmere Zeit der Herbstferien gelegt, um die Einschränkungen und Behinderungen so gering wie möglich zu halten.


zur Startseite