Sie sind hier: Region >

Sperrung wegen Bombenfund: Nichts geht auf der A39



Salzgitter

Sperrung wegen Bombenfund: Nichts geht auf der A39

von Frederick Becker


Autofahrer sollten momentan die A 39 bei Lebenstedt meiden. Symbolfoto: Anke Donner
Autofahrer sollten momentan die A 39 bei Lebenstedt meiden. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Die A 39 ist seit kurzem Höhe der Anschlussstelle Salzgitter Lebenstedt-Nord gesperrt. Wie die Polizei angibt, ist der Grund ein Bombenfund.



Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist zur Stunde vor Ort und sondiert die Lage. Wie lange die Sperrung noch dauern wird lässt sich noch nicht sagen.

aktualisiert 18.50 Uhr


Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover hat laut Polizei eine 300-Kilo-Bombe entschärft. Laut Polizei wurden im Radius von 1000 Metern um den Fundort weitere Straßensperrungen durchgeführt, die nach etwa einer Stunde aufgehoben wurden. Alles sei störungsfrei verlaufen.


zur Startseite