Braunschweig

Spindaufbrecher flüchtete mit gelbem Skoda – Zeugenaufruf

von Robert Braumann



Artikel teilen per:

02.02.2015


Braunschweig. Auf Wertgegenstände und Bargeld von Mitarbeitern hatte es ein Spindaufbrecher abgesehen, der Ende Oktober und Anfang November 2014 in Gifhorn und in Braunschweig Büros und Aufenthaltsräume verschiedener Geschäfte heimsuchte. Der dringend Tatverdächtige wurde beim Verlassen eines Geschäfts an der Otto-von-Guericke-Straße von einer Überwachungskamera fotografiert.

Ein Ermittlungsrichter gab das Bild jetzt zur Veröffentlichung frei. In Gifhorn brach der Gesuchte am 29.10.14 drei Mitarbeiterspinde in einem Seniorenheim auf und ließ zwei EC-Karten, eine geringe Menge Bargeld und Personalpapiere mitgehen. Drei Tage später knackte der Mann mehrere Schränke im Personalraum eines Geschäfts an der Otto-von-Guericke-Straße. Hier nahm er unter anderem einen Autoschlüssel mit. Der gelbe Skoda Kombi mit Peiner Kennzeichen wurde später in Immenrode, einer Ortschaft zwischen Schladen und Goslar, verlassen aufgefunden. Noch am gleichen Tag hatte der sehr korpulente, etwa 20 bis 25-Jährige versucht, in ein Büro am Waisenhausdamm in Braunschweig einzubrechen. Der Gesuchte trug bei allen Taten die selbe Oberbekleidung.

Hinweise zur Identität oder zum Aufenthalt des Mannes nimmt das Polizeikommissariat Süd unter der Rufnummer 0531 476 3517 entgegen.


zur Startseite