Braunschweig

Spindaufbrecher im Schwimmbad


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

16.05.2017

Braunschweig. Das Badezentrum Gliesmarode wurde erneut von einem Spindaufbrecher heimgesucht.



Ein 28-jähriger Mann meldete am Montagnachmittag, dass sein Spind im Schwimmbad Gliesmarode aufgebrochen wurde. Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort fest, dass der Mann nicht das einzige Opfer ist. Insgesamt wurden sechs Spinde aufgebrochen und Bargeld entwendet.

Nachdem es in der Vergangenheit mehrfach zu Aufbrüchen gekommen war, hatte der Betreiber des Bades nach Gesprächen mit der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Dieses hatte die unbekannten Täter jedoch nicht abgeschreckt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.


zur Startseite