Sport

André Breitbarth mit Zweitrunden-Aus in Paris

von Frank Vollmer


Schied in Runde 2 aus: André Breitbarth. Foto: Agentur Hübner
Schied in Runde 2 aus: André Breitbarth. Foto: Agentur Hübner Foto: Agentur Hübner.

Artikel teilen per:

12.02.2017



Paris/Gifhorn. André Breitbarth ist beim Grand Slam in Paris in der zweiten Runde ausgeschieden. Nachdem ihm zum Auftakt die Revanche gegen Alex Garcia gelang, musste er sich dem Japaner Takeshi Ojitani beugen.

Revanche gegen Garcia


In der ersten Runde musste André Breitbarth gegen Alex Garcia aus Kuba kämpfen. Mit einem 2:3 Shido (Strafen) gelang die Revanche nach 3:42 Minuten. Der Gifhorner war gut eingestellt auf seinen starken Gegner und ließ keinen Griff des Kubaners zu. Garcia erhielt Strafen für „Grifflösen“, „Austreten aus der Matte“ und „Passivität". Damit war der Kampf beendet.

Im Kampf gegen den Japaner Takeshi Ojitani lief es nicht gut für André Breitbarth. Zwar startete er gut und war auf den starken Gegner eingestellt. Nach 51 Sekunden war es allerdings aus. Ojitani konnte Breitbarth fassen und beim Lösen des Griffes geriet der Judoka vom SFV Braunschweig in Rückenlage und wurde zu Boden gedrückt. Den anschließenden Haltegriff des Japaners konnte die Deutsche Nr. 1 nicht mehr lösen.


zur Startseite