Sport

Die Absage der Absage: MTV spielt doch gegen Berlin II

von Frank Vollmer


Jetzt doch: MTV gegen Berlin II findet statt. Foto: Vollmer/Archiv
Jetzt doch: MTV gegen Berlin II findet statt. Foto: Vollmer/Archiv Foto: Maschauer

Artikel teilen per:

25.01.2019

Braunschweig. Die Verwirrung ist komplett! Das Drittliga-Spiel des MTV Braunschweig gegen die Reserve der Reinickendorfer Füchse findet doch statt! Während der MTV schon die Absage wegen allzu vieler erkrankter Spieler verkündete, befand der Verband: Es wird gespielt. 

Die perfekte Verwirrung!


Noch einmal ganz von vorne: Ja, das erste Heimspiel des MTV Braunschweig in der 3. Handball-Liga findet planmäßig am Samstag, dem 26. Januar 2019 um 19.30 Uhr in der Sporthalle Alte Waage statt und fällt nicht, wie bereits von uns vermeldet, aus.

"Wir sind genauso verwirrt wie du",witzeltVolker Mudrow, erklärt dann aber doch, warum"Die Absage von der Absage" passiert. Während der Handball-WM gibt es eine Reglung, die es den Handball-Amateuren erlaubt, ihre Spiele abzusagen, wenn die Nationalmannschaft gleichzeitig bei der WM im eigenen Land spielt. Diese Reglung gilt allerding nur für die Tage, an denen die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop ebenfalls im Einsatz ist. "Das Spiel am Samstag findet ganz normal statt", betont Mudrow. Der Trainer hatte vom Staffelleiter der 3. Liga, Andreas Tiemann, bereits eine Bestätigung erhalten, dass die Partie nicht angepfiffen wird. Tiemann wurde nun vom DHB mit Hinweis auf den Irrtum zurückgepfiffen.

"Wir habenden Antrag auf Spielverlegung auch gestellt, weil wir so viele kranke Spieler haben",betont Mudrow. Nun muss er irgendwie eine Mannschaft zusammenbekommen. Den Füchsen kommt die Partie recht, können sie doch ein paar ihrer Bundesligaspieler zu Einsatzzeiten verhelfen.

Mehr lesen


https://regionalsport.de/krankheitswelle-bedroht-den-mtv-start-gegen-fuechse-berlin-ii/




zur Startseite