Sie sind hier: Region > >

Grizzlys gegen DEG und Krefeld – Sharrow eventuell wieder fit


Grizzlys gegen DEG und Krefeld – Sharrow eventuell wieder fit

von Jens Bartels


Das zweite Aufeinandertreffen der Ex-Kollegen steht bevor. Foto: Frank Vollmer
Das zweite Aufeinandertreffen der Ex-Kollegen steht bevor. Foto: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:



Wolfsburg. Am heutigen Freitag (19.30) empfangen die Grizzlys Wolfsburg die Düsseldorfer EG, am kommenden Sonntag (14.00) geht die Reise zu den Krefeld Pinguinen. Der Vizemeister steht auf Platz sieben der Tabelle und möchte die Aufwärtsfahrt weiter fortsetzen.

Starke Leistung in den letzten Spielen


Trotz Personalproblematik haben die Grizzlys in zwei der drei letzten Spiele eine starke Leistung abgeliefert. Auf den souveränen Sieg gegen Mannheim am vergangenen Freitag folgte eine Niederlage bei den Kölner Haien – am vergangenen Dienstag wurden die Iserlohn Roosters niedergekämpft. Das Resultat: Die Niedersachsen konnten an den oberen Teil der Tabelle anknüpfen und stehen aktuell nur einen Rang hinter einedirekten Playoff-Platz.

Lazarett lichtet sich langsam


Langsam reduzieren sich die Personalsorgen im Allerpark. Aller Wahrscheinlichkeit nach, kann nun auch Jimmy Sharrow endlich wieder auf Puckjagd gehen. "Jimmy macht einen guten Eindruck. Wir haben intensiv gearbeitet. Wir werden heuteentscheiden, ob er spielt", sagte Cheftrainer Pavel Gross im Vorfeld der Partie. Demnach fehlen "nur" noch Torsten Ankert, Marcel Ohmann, Fabio Pfohl, Alex Roach und Mark Voakes.

DEG und Krefeld im unteren Teil der Tabelle


Im Vergleich zu den Partien des vergangenen Wochenendes, haben es die Wolfsburg nun mit vermeintlich leichteren Gegnern zu tun. Die DEG rangiert, ebenso wie Krefeld, im unteren Teil der Tabelle (Platz elf und zwölf). Beide Teams sind punktgleich und haben vier Zähler Rückstand auf die Grizzlys. Doch die beiden ersten Duelle gingen mit jeweils 3:2 denkbar knapp aus. Düsseldorf wurde in der Verlängerung geschlagen, Krefeld erst im Penaltyschießen. Besonders gegen Düsseldorf und Ex-Grizzlys-Co-Trainer Mike Pellegrims erwartet Gross erneutein enges Duell: "Wir haben im ersten Spiel gesehen, wie Düsseldorf auftritt. Beide Systeme ähneln sich. Ich erwarte ein erneut interessantes Spiel."


zur Startseite