Hochwassergefahr: MTV Wolfenbüttel muss Spinde räumen

von Jens Bartels


Am Meesche-Stadion werden Sandsäcke geschleppt. Foto: Nick Wenkel
Am Meesche-Stadion werden Sandsäcke geschleppt. Foto: Nick Wenkel Foto: Nick Wenkel



Wolfenbüttel. Das Regenchaos der letzten Tage ist noch nicht vollständig vorüber. Zur Stunde ist die Mannschaft des MTV Wolfenbüttel dabei sicherheitshalber ihre Spinde zu räumen.

Wasser läuft in Richtung Kabine


Das Wasser an der Meesche steht bereits bis zum Deich. Die A-Jugendspieler des Vereins haben damit begonnen Sandsäcke zu platzieren, um zu verhinderndass das Wasser die Treppe zur Kabine hinunter läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass große Wassermengen eine Gefahr für das Gebäude darstellen.

"Trainingsbetrieb wird dadurch nicht gestört"


"So wie aussieht steht derKabinentrakt teilweise unter Wasser.Meistens drückt sich in solch einer Situation auch das Grundwasser zusätzlich noch hoch. Den Trainingsbetrieb wird dies aber nicht stören", teile Trainer Michael Nietz mit, der gerade unterwegs zum Ort des Geschehens ist.


zum Newsfeed

Weitere spannende Artikel