Sport

Internationale Top-Vereine wollten VfL-Toptalent Jannes Horn

von Frank Vollmer


Seit Dezember mit Profikontrakt: Jannes Horn. Foto: privat
Seit Dezember mit Profikontrakt: Jannes Horn. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

14.01.2016



Wolfsburg. Kurz vor Weihnachten unterschrieb Jannes Horn seinen ersten Profivertrag beim VfL Wolfsburg (regionalSport.de berichtete). Wie nun bekannt wurde waren daran zwei internationale Top-Vereine nicht ganz unbeteiligt.

Absage für Klopp und Allegri


Den 17. Dezember 2015 hat sich Familie Horn ganz bestimmt dick im Kalender markiert. An diesem Tag ging für Jannes Horn ein lang gehegter und konsequent vorbereiteter Traum in Erfüllung: Er unterschrieb seinen ersten Profivertrag. Nach einem Artikel des Kicker Sportmagazins hatte es der VfL Wolfsburg bei der Vertragsunterschrift mit dem 18-Jährigen Eigengewächs plötzlich sehr eilig: FC Liverpool und Juventus Turin buhlten um die Dienste des Linksverteidigers. Der musste laut der Meldung erstmal schlucken, als die großen Vereine ihm nachfragten, entschied sich dann aber schnell für den VfL Wolfsburg und unterschrieb bis 2020.


Jungprofi mit Perspektive: Jannes Horn. Foto: privat



"Ich habe hier eine super Ausbildung genossen und hoffe, dass ich hier meinen Weg gehen werde", sagte der U19-Nationalspieler dem Kicker. Auch Klaus Allofs hofft, dass Horn sich beim VfL Wolfsburg durchsetzt, "auch für den Fall, dass uns mal einer verlässt oder die Karriere beendet". So wechselt Marcel Schäfer mit Ablauf der Saison in MLS, Ricardo Rodriguez wird immer wieder mit der Premier League in Verbindung gebracht. Wir sind gespannt, wie der Weg des Riesentalentes als Profi weitergeht. Aktuell muss er wegen Adduktorenproblemen etwas kürzer treten.


zur Startseite