Sport

Leichtathletinnen des MTV mit Topform in die Sommerferien

von Frank Vollmer


Maike Kessler beim Hochsprung. Seit kurzem hat der MTV Wolfenbüttel wieder eine eigene Matte. Foto: privat
Maike Kessler beim Hochsprung. Seit kurzem hat der MTV Wolfenbüttel wieder eine eigene Matte. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

02.07.2016



Wolfenbüttel. Ein letztes Mal überprüften Wolfenbüttels Nachwuchs-Leichtathletinnen vor den Sommerferien beim Sprinter- und Springermeeting in Schöningen ihre aktuelle Form. Dabei sprang nicht nur eine Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bremen heraus. Auch ein alter Rekord fiel.

Jelde Jakob übersprang 14 Jahre alten Kreisrekord


Noch am letzten Schultag vor den großen Ferien fand im Elmstadion die 15. Auflage des Sprinter- und Springermeetings statt. Unter der Anleitung ihrer Trainerin Susanne Ebert-Böhm gingen auch Leonie Böhm (U20), Maike Kessler (W14) und die Geschwister Jelde (W15) und Thede Jakob (W10) vom MTV Wolfenbüttel ins Rennen.

Bei sonnig, warmem Wetter sorgte Jelde Jakob im Hochsprung gleich für Aufsehen und übersprang mit 1,68m nicht nur den seit 2002 bestehenden Kreisrekord von Janine Schmerse um acht Zentimeter. Damit knackte sie gleichzeitig die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften (1,66m), die Anfang August in Bremen stattfinden werden. Maike Kessler und Thede Jakob legten mit guten Sprüngen nach. Das MTV-Trio wusste auch beim Weitsprung zu überzeugen. Dabei stellte Thede Jakob mit 4,06m ihre persönliche Bestleistung ein. Leonie Böhm startete später noch im Dreisprung, um ihre Form zu überprüfen. Am 16. und 17. Juli 2016 werden sie und Jelde Jakob in Rostock bei den Norddeutschen Meisterschaften der U16 und U20 antreten.


zur Startseite