Sie sind hier: Region > >

MTV Braunschweig: Wunschspieler Sebastian Czok offiziell da


MTV Braunschweig: Wunschspieler Sebastian Czok offiziell da

von Frank Vollmer


Linkshänder aus dem Rückraum: Sebastian Czok. Foto: Vollmer
Linkshänder aus dem Rückraum: Sebastian Czok. Foto: Vollmer

Artikel teilen per:



Braunschweig. Der MTV präsentiert den ersten Neuzugang für die 3. Liga. Für Trainer Volker Mudrow ist es der perfekte Wunschspieler: Jung, erfahren, torgefährlich und ein Linkshänder. Hier kommt Sebastian Czok.

"Durch den Aufstieg passt es auch sportlich"


Sebastian Czok kommt aus Hannover vom Drittliga-Elften HSV. Der mit seinen 24 Lenzen schon sehr erfahrene Rückraumspieler kann dem Aufsteiger beim erklärten Ziel Klassenerhalt ganz sicher weiterhelfen und war so etwas wie der Wunschspieler von Volker Mudrow: "Ich finde klasse, dass er sich für uns entschieden hat. Genau auf der Position, die wir noch zu besetzen hatten", sagt der Trainer und ergänzt: "Wir brauchten noch einen Linkshänder im Rückraum. Er kann auch außen spielen. Deswegen sind wir mit dem Neuzugang sehr glücklich." Der Kontakt zu Sebastian Czok bestand schon etwas länger.

Mit 151 Toren bei 26 Einsätzen belegte Czok den achten Platz unter den Werfen in der 3. Liga. Die 1,90m-Kante ging in Hannover-Misburg aus der eigenen Jugend hervor. "Nach acht Jahren in Anderten und sechs in der ersten Herren hatte ich das Bedürfnis, noch einmal eine andere Mannschaft und ein anderes Umfeld kennenzulernen. Ich dachte, vielleicht kann ich bei einen anderen Trainer noch einmal mein Spiel verbessern und einen Schritt nach vorne machen", begründet Czok seinen Wechsel und bestätigt, dass er das Projekt MTV sehr interessant findet. "Junge Spieler werden hier an die 3. Liga herangeführt."

Kontakt gab es schon vor einem Jahr. In Anderten hatte man finanzielle Probleme. Die Zukunft war ungewiss. Volker Mudrow fragte vorsichtig an. "Damals konnte ich es mir noch nicht vorstellen, weil ich nicht in die Oberliga wollte", so Czok. Vor einem halben Jahr gab es ein weiteres Treffen. Diesmal konnte Mudrow den Spieler überzeugen, denn sein Team lieferte die richtigen Argumente. "Durch den Aufstieg passt es sportlich, da dachte ich, warum nicht?"

<a href= Findet das Projekt MTV spannend: Sebastian Czok. ">
Findet das Projekt MTV spannend: Sebastian Czok. Foto: Vollmer


Lesen Sie auch


https://regionalsport.de/3-liga-mtv-startet-mit-heimspiel-in-die-staffel-nord/








zur Startseite