MTV-Leichtathleten mit gutem Einstieg in die Freiluftsaison

von Frank Vollmer


Platz 2 beim Stadtgrabenlauf: Ole Schröder. Foto: privat/Schröder
Platz 2 beim Stadtgrabenlauf: Ole Schröder. Foto: privat/Schröder



Wolfenbüttel. Den April nutzten die Nachwuchs-Athleten im Landkreis Wolfenbüttel bereits, um ihre Meister im Mehrkampf zu ermitteln. Nun brachten die ersten überregionalen Wettkämpfe eine weitere Standortbestimmung für die Junioren des MTV ein.

Schröder & Jakob überzeugten am 1. Mai


So nutzte Ole Schröder den Stadtgrabenlauf am 1. Mai, um seine Frühform zu bestätigen. Bei herrlichem Wetter gelang ihm mit Platz 2 der Sprung auf das Treppchen unter den vierzehnjährigen Jungen. Zeitgleich ging Thede Jakob in Bad Harzburg beim 1. Leichtathletik-Meeting in den Disziplinen 50 Meter-Sprint, 50 Meter-Hürden sowie 800 Meter an den Start. Über die 50m Hürden – welche Jakob überhaupt das erste Mal bei einem Wettkampf lief – gelang ihr gleich ein zweiter Platz in sehr guten 9,75s. Nur Julia Bötticher vom gastgebenden LAV 07 war hier schneller.

Beim darauffolgenden Sprint drehte Jakob die Platzierung dann einfach um und lief als Erste und mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 7,91s im Ziel ein. Erstmals überhaupt unterlief Thede Jakob dabei auch die magischen acht Sekunden. Auf den 800 Metern wurde sie abschließend Dritte, was ihr unter dem Strich den Sieg in ihrer Altersklasse einbrachte. Stolz nahm die junge Wolfenbüttelerin einen Pokal und einen Gutschein entgegen.

Böhm & Jakob erfolgreich in Wolfsburg


Eine Woche später starteten Leonie Böhm und Jelde Jakob bei den offenen Kreismeisterschaften in Wolfsburg. Böhm startete im Hoch- und Weitsprung. Da vor Jahreswechsel Kinder die Hochsprungmatte auf der MTV Sportanlage in Brand gesetzt hatten, machte sich das fehlende Training der Wolfenbüttelerin bemerkbar, die dafür beim Weitsprung mit 4, 84 Metern eine neue persönliche Marke setzte.

Jakob lief erstmalig die Distanz über 200 Meter, wo sie gegen ein sehr kleines Teilnehmerfeld der älteren Athletinnen auf Anhieb mit schnellen 27,01 Sekunden das Rennen für sich entschied. Im Weitsprung gelang ihr seit langem mal wieder ein Sprung über die 5 Meter Marke. Die 5,30 Meter bedeuteten ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung.


mehr News aus der Region

Weitere spannende Artikel