Ostclubs buhlen um "Pfitze"

von Frank Vollmer


Zieht es ihn in den Osten? Foto: Agentur Hübner
Zieht es ihn in den Osten? Foto: Agentur Hübner Foto: Agentur Hübner



Braunschweig. Geht Marc Pfitzner im Sommer? Nach Informationen von regionalSport.de zeigen zwei ostdeutsche Traditionsvereine großes Interesse am Braunschweiger Sympathieträger.

Ostclubs buhlen um Marc Pfitzner


Wieder gibt es Gerüchte um einen Vereinswechsel von Marc Pfitzner. Wurde dem TSV 1860 München im Winter bereits Interesse am gebürtigen Braunschweiger nachgesagt (regionalSport.de berichtete), buhlen nach Informationen von regionalSport.de nun Dynamo Dresden und der 1. FC Magdeburg um die Dienste des 31-jährigen Mittelfeldspieler. Der fand zuletzt wenig Berücksichtigung unter Trainer Torsten Lieberknecht.

Bei den Sachsen hat man bereits gute Erfahrungen mit einem Löwen gemacht: Pfitzners ehemaliger Vereinskollege Justin Eilers führt mit 17 Treffern die Torjägerliste der 3. Liga an. Mit elf Punkten Vorsprung bestehen wenig Zweifel daran, das Dynamo der Aufstieg in das Unterhaus des Deutschen Fußball gelingt. Sollte der ostdeutsche Traditionsverein in die 2. Bundesliga aufsteigen, könnte ein erfahrener Mann wie Pfitzner helfen. Ebenfalls noch im Rennen um den Aufstieg ist der 1. FC Magdeburg (Platz 5, drei Punkte auf den Relegationsplatz). Hier könnten geografische Nähe und lokale Verbundenheit für die Magdeburger Argumente sein.

Vielleicht bleibt Marc Pfitzner aber auch ein aktiver Löwe. Auf der gestrigen Fanversammlung äußerte sich Marc Arnold, Eintrachts Sportlicher Leiter, zum Thema. So sei man in Gesprächen mit Pfitzners Berater und wolle sehr gern den im Sommer auslaufenden Vertrag des Sympathieträgers verlängern – sofern man sich einigt.

Lesen Sie auch


https://regionalsport.de/angebot-liegt-vor-zieht-es-pfitzner-zum-tsv-1860-muenchen/

https://regionalsport.de/fanversammlung-es-wurde-heiss-diskutiert/


mehr News aus der Region

Weitere spannende Artikel