Sie sind hier: Region > >

Spiel um 6 Punkte: Der VfL Wolfsburg empfängt Werder Bremen


Spiel um 6 Punkte: Der VfL Wolfsburg empfängt Werder Bremen

von Fabian Rampas


Kämpft um seine Zukunft: Valerien Ismaël. Foto: Agentur Hübner
Kämpft um seine Zukunft: Valerien Ismaël. Foto: Agentur Hübner Foto: Agentur Hübner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail








Wolfsburg. Sechspunkte-Wochenende für den VfL! Am morgigen Freitag (20:30) empfangen die "Wölfe" den SV Werder Bremen. Beide Clubs kämpfen gegen den Abstieg. Für einen Teil des Grün-Weißen Funktionsteamsist es eine Art Ehemaligen-Treffen.



Schlüsselspiel für Ismaël?


BeimSieg im Hinspiel holte Werder Bremen seinen ersten Dreier der aktuellen Bundesligasaison. Bremen drehte einen 0:1-Rückstand und gewann mit 2:1. Damals war noch Dieter Hecking Coach der "Wölfe". Auch dessenNachfolger Valerien Ismaël steht vor dem Nord-Duell unter besonderer Beobachtung. Wolfsburg muss das Spiel gegen den Drittletzen der Fußball-Bundesliga gewinnen. Ansonsten droht dem 14. der Tabelle im schlimmsten Fall ein Abrutschen auf den Relegationsplatz und dem Trainer Ismaël eventuell das Aus. Bei einer Niederlage wäre Werder mit den Wölfen punktgleich (jeweils 22).




"Wir müssen analysieren: Warum schaffen wir es, mal gut zu spielen – mit Leidenschaft und Herzund warum schaffen wir auf der anderen Seite mal wieder nichts. Es ist wichtig, dass wir morgen unser schönes Gesicht zeigen."Valerien Ismaël



Wiedersehen macht Freude?


Sowohl für Valerien Ismaël und Olaf Rebbe wird es auchein Wiedersehen mit dem Ex-Club. Ismaël wurde als Profi 2004 Deutscher Meister und Pokalsieger mit Werder. Rebbe arbeitete viele Jahre in Bremen im Marketingbereich. Der Wölfe-Coach ist sich der schwankenden Leistungen seiner Mannschaft bewusst, hat aber auch keine einfache Lösung parat: "Wenn wir die Erklärung hätten, wären wir nicht in einer solchen Situation", sagt er, mahnt aber zur Besonnenheit: "Wir müssen analysieren: Warum schaffen wir mal, gut zu spielen – mit Leidenschaft und Herzund warum schaffen wir auf der anderen Seite mal wieder nichts. Es ist wichtig, dass wir morgen unser schönes Gesicht zeigen."

"Ein Spiel, das alles entschärfen kann"


Ismaël bezweifelt, dass es an der Einstellung seinerMannschaft liegt: "Siehat die Lage schon erkannt. Die rennt nicht leichtsinnigdurch die Gegend – sie ist sehr selbstkritisch." Und dann ist die Lösung für den Franzosen doch eine einfache: "Ein Sieg und alles ist wieder gut."

Man habe "ein Spiel vor der Brust, dass die Lage entschärfen kann". Bei den Fußballern von der Weser hat Ex-BremerIsmaël einiges beobachtet:"Ich erwarte einen disziplinierten und engagierten Gegner, auch sehr kompakt. Die werden um jeden Meter kämpfen. Wir werden erstmal viel Ballbesitz haben." Und: "Wir müssen schnell ins Gegenpressing kommen und dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen."

Vor dem anstehenden Heimspiel gegen Bremen äußerte sich Olaf Rebbe zu der brenzligen Situation: "Nervosität nehme ich gar nicht wahr. Interne Geschlossenheit ist unsere Stärke und wird auch nicht bei einer Niederlage in Frage gestellt." Beinhält das auch eine Schonfrist für den Trainer?

Alle "Wölfe"an Bord


Werder wird das zentrale Mittelfeld der letzten Spiele fehlen. Der überzeugende Winter-Einkauf Thomas Delaney ist verletzt und Kapitän Clemens Fritz gelb-gesperrt. Der ehemalige Wolfsburger Angreifer Max Kruse ist dabei und dürfte besonders motiviert sein. Beim VfL sind die zuletzt angeschlagenen Paul Seguin, Daniel Didavi, Ricardo Rodriguez und Josuha Guilavogui wieder fit.




<a href= Ist Daniel Didavi (2.v.r.) ein Kandidat für die Startelf? ">
Ist Daniel Didavi (2.v.r.) ein Kandidat für die Startelf? Foto:


Lesen Sie auch


https://regionalsport.de/neuer-rueckschlag-dejagah-erleidet-muskelfaserriss/

https://regionalsport.de/kapitaen-benaglio-staerkt-coach-ismael-den-ruecken/






zum Newsfeed