Sport

VW stellt Erwartungen an den VfL: Einstelliger Tabellenplatz

von Jens Bartels


Der VW-Konzern macht eine klare Ansage gegenüber dem VfL. Symbolfoto: Jens Bartels
Der VW-Konzern macht eine klare Ansage gegenüber dem VfL. Symbolfoto: Jens Bartels Foto: Jens Bartels

Artikel teilen per:

09.07.2018

Wolfsburg. Zwei Jahre in Folge musste der VfL Wolfsburg in die Relegation. Eine Situation, die beim Inhaber des Klubs, dem Volkswagen-Konzern, nicht mehr hingenommen werden möchte.

Klar definiertes Ziel


"Ein einstelliger Tabellenplatz", lautete die klare Ansage von VW-Aufsichtsratsmitglied Bernd Osterloh im Gespräch mit der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. Dabei sieht Osterloh inJörg Schmadtke (Geschäftsführer Sport), Marcel Schäfer (Sportdirektor) und Cheftrainer Bruno Labbadia die richtigen Personen für die bevorstehenden Aufgaben und erwartet eine "nachhaltige Entwicklung". An der sehr erfolgreichen Frauenmannschaft der Grün-Weißen solle man sich orientieren, hieß es weiter.


zur Startseite