Sie sind hier: Region > >

Wolfenbütteler BeachDays sind wieder da


Wolfenbütteler BeachDays sind wieder da

Im Rahmen der diesjährigen BeachDays findet auch der 1. Wolfenbütteler Nachtlauf statt. Die Anmeldung ist ab der kommenden Woche möglich.

Archivfoto
Archivfoto Foto: Jan Borner

Wolfenbüttel. Es geht wieder los Die Anmeldungen zu allen BeachDays-Turnieren sowie zum Nachtlauf werden ab dem 18. Mai, 18 Uhr, freigeschaltet. Vom 24. Juni bis zum 3. Juli 2022 können am Landeshuter Platz Freizeit-, Schul-, Betriebs- und Vereinsmannschaften wieder zeigen, was sie im Sand draufhaben.

Lesen Sie auch: Weinfest in Wolfenbüttel: Das wird geboten


Wie einer Pressemitteilung der Stadt Wolfenbüttel zu entnehmen ist, sind die BeachDays der Stadt Wolfenbüttel nach zweijähriger Veranstaltungspause wieder zurück. Neben einem bunten Programm dürfen sich alle Teilnehmer und Besucher auf jede Menge Sport im Sand freuen. Im Angebot sind neben Beach-Volleyball wieder Beach-Tennis, Beach-Basketball und Beach-Fußballtennis sowie verschiedene Turniere im Beach-Soccer. Neu im Programm ist ein Völkerball-Freizeit-Cup und ein Spikeball-Turnier. Als besonderes Highlight werden die BeachDays in diesem Jahr am 24. Juni um 20 Uhr, mit dem 1. Wolfenbütteler Nachtlauf eröffnet. Mit diesem Programmpunkt soll gleichzeitig die in den letzten zwei Jahren erfolgte Fertigstellung der neuen beleuchteten Wegeabschnitte in den Wallanlagen gefeiert werden.

Laufen für den guten Zweck


Dieser erste Nachtlauf wird als Spendenlauf ausgerichtet und es gilt, in einem Zeitfenster von drei Stunden gemeinschaftlich so viele Runden zu erlaufen, dass der maximale Spendenbetrag abgerufen werden kann. Eine Runde umfasst rund 2,5 Kilometer und führt vom Landeshuter Platz um den Stadtgraben herum, auf die neu beleuchteten Streckenabschnitte am Okerwanderweg und in den Generationenpark der Wallanlagen. Die erlaufene Spende wird an Wolfenbütteler Vereine zur Umsetzung integrativer Sportprojekte weitergegeben. Eine Teilnahme am Nachtlauf ist kostenlos, kann aber freiwillig mit einem persönlichen Spendenbetrag gekoppelt werden.

Lesen Sie auch: Beachdays 2019: Letztes Wochenende steht an


Top-10-Cup


Zum Abschluss der zehntägigen BeachDays findet am 2. und 3. Juli erneut ein Top-10-Cup der Beach-Tour des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes (NWVV) statt. Dieses Turnier verspricht allen Zuschauerinnen und Zuschauern attraktive Spiele hochklassiger Damen- und Herrenteams. Der Eintritt ist frei und parallel werden am Samstag für die jüngeren Gäste einige Kinderaktionen zum Mitmachen und Bewegen angeboten. Neben Balanceartistik auf der Slackline und Toben auf der Hüpfburg wird wieder ein Jenga-Wettbewerb für die Kleinsten angeboten: Wer ein Foto von sich und seinem vor Ort gebauten Jenga-Turm einsendet, nimmt an der Verlosung von tollen Preisen teil. Die Auslosung findet am Sonntag vor den Finalspielen statt.

Empfohlen ist die Anreise mit dem Fahrrad, Abstellanlagen sind vorhanden. Weitere Parkmöglichkeiten befinden sich nach Schulschluss (Mo bis Fr ab 16 Uhr) und an den beiden Wochenenden ganztägig auf dem Schulhof der IGS Wallstraße jeweils bis 22 Uhr beziehungsweise. bis zum Ende der jeweiligen Tagesveranstaltung. Für das leibliche Wohl wird durch den KOMM Beach Club und das Team vom MTV im Beachzelt bestens gesorgt. Duschmöglichkeiten sind für die Teilnehmenden vor Ort vorhanden.

Anmeldungen ab 18. Mai


Eine Anmeldung ist sowohl für den Nachtlauf wie auch für alle anderen Turniere erforderlich. Diese kann ab dem 18. Mai ab 18 Uhr über die Homepage des MTV Wolfenbüttel, der wieder als Partner der Veranstaltung gewonnen werden konnte, unter www.mtv-wolfenbuettel.de vorgenommen werden. Also schnell anmelden, die Teilnehmerplätze sind begrenzt.

Der komplette Veranstaltungsplan sowie weitere Informationen mit Teilnahme- und Anmeldebedingungen für alle Einzelveranstaltungen der BeachDays sind der Internetseite der Stadt Wolfenbüttel zu entnehmen.


zum Newsfeed