Wolfenbütteler Leichtathleten bei offenen Kreismeisterschaften

von Frank Vollmer


Maike Kessler holt aus. Auch sie war sehr erfolgreich. Foto: Jana Pohl-Jakob
Maike Kessler holt aus. Auch sie war sehr erfolgreich. Foto: Jana Pohl-Jakob Foto: Jana Pohl-Jakob



Braunschweig/Wolfenbüttel. Die Leichtathleten des MTV Wolfenbüttel nahmen unlängst an den offenen Kreismeisterschaften II im Braunschweig teil und erzielten dabei sehr gute Ergebnisse. 

MTV bei offenen Kreismeisterschaften II in Braunschweig


Bei den Senioren traten Manfred Löhr (M60) und Dr. Ulrich Zaiß (M65) an. Beide erreichten Podestplätze in ihren Altersklassen. Löhr gewann im Speerwurf und Dr. Zaiß im Hürdenlauf. Über 200m belegte er den zweiten Platz. Die Seniorinnen wurden von Jana Pohl-Jakob (W45) und Susanne Ebert-Böhm (W50) vertreten.

Im Jugendbereich startete Lennart Ligocki (M14) das erste Mal über 300 m und lief mit 40,33 Sekunden eine fantastische Zeit. Hiermit stellte er einen neuen Kreisrekord für Wolfenbüttel auf und lief sich damit auf Platz 3 der Landesbestenliste. Maike Kessler (W14) erreichte jeweils zweite Plätze im Speerwurf und 80m Hürdenlauf. Im Kugelstoß gelang ihr mit neuer persönlicher Bestweite ebenfalls der Sprung aufs Podest. Leonie Böhm (U20) und  Marie Pickavé (U20) gingen ebenfalls im Speerwurf an den Start und belegten ein Treppchenplatz. Jelde Jakob (W15) und Leonie Böhm starteten über 200m. Jelde gelang es, die 200 m unter 26 Sekunden zu laufen. Dies bedeutet neuer Kreisrekord sowie der 6. Platz (W15) in der inoffiziellen deutschen Jahresbestenliste. In der Altersklasse Männer startete für den MTV Oliver Struck im Kugelstoßen und gewann diesen Wettbewerb.


mehr News aus der Region

Weitere spannende Artikel