Sie sind hier: Region >

Sportives Wolfenbüttel: 14.611 Bürger in Vereinen aktiv



Wolfenbüttel

Sportives Wolfenbüttel: 14.611 Bürger in Vereinen aktiv

von Jonas Walter


Sportvereine wurden 2017 mit 574.400 Euro gefördert. Symbolfoto: Max Förster
Sportvereine wurden 2017 mit 574.400 Euro gefördert. Symbolfoto: Max Förster Foto: Max Förster

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Wie aus dem Verwaltungsbericht der Stadt Wolfenbüttel des Jahres 2017 hervorgeht, sind 27 Prozent der Wolfenbüttler in Sportvereinen organisiert. In 54 Vereinen sind nach aktuellem Stand 14.611 Mitglieder eingetragen.



Dabei werden die Sportvereine in 2017 im Haushaltsplan mit 574.400 Euro gefördert. Die Zuschüsse richten sich dabei nach den Mitgliederzahlen der Vereine. Davon sollen Übungsleiter und Trainer bezahlt, Teilnahmen an Meisterschaften und Turnieren finanziert und der Erwerb von eigenem Trainingsmaterial ermöglicht werden.

Kosten der Sportstätten


Die Kosten der Sportstättenverwaltung in der Stadt werden, ohne Personalaufwendungen, mit 788.200 Euro veranschlagt. Davon sollen laufende Kosten wie zum Beispiel Rasenpflege, Reparaturen von Flutlichtanlagen, Renovationen und andere Bewirtschaftungskosten bezahlt werden. Die Summen zur Finanzierung des Betriebes der Sporthallen sind hier noch nicht enthalten, da diese über den Schulhaushalt und das Gebäudemanagement geregelt werden.

Verteilung der Turnhallenzeiten


Außerschulisch bereitstehende Sporthallenkapazitäten werden in Wolfenbüttel zu 100 Prozent an die Wolfenbütteler Sportvereine im Trainingsbetrieb verteilt. Die Trainingszeiten reichen von Montag bis Freitag, 17 bis 22.30 Uhr. An den Wochenenden wird die Mehrzahl der städtischen Sporthallen den Wolfenbütteler Sportvereinen vorrangig zur Durchführung ihrer Punkt- und Pokalspiele in den Hallensportarten Basketball, Handball, Tischtennis, Volleyball, Badminton und Weiteren bereitgestellt. Darüber hinaus finden an Sonnabenden und Sonntagen regelmäßig Turn- und Gymnastikveranstaltungen sowie Hallenfußballturniere statt. Ergänzend dazu werden freie Hallenkapazitäten auch für Trainingszwecke zur Verfügung gestellt.


zur Startseite