Sie sind hier: Region >

Sportplatz am Wasserweg durch Autofahrt beschädigt



Wolfenbüttel

Sportplatz am Wasserweg durch Autofahrt beschädigt

von Jan Borner


Am Neujahrstag wurden auf dem Sportplatz am Wasserweg Fahrzeugspuren vorgefunden. Foto: Privat
Am Neujahrstag wurden auf dem Sportplatz am Wasserweg Fahrzeugspuren vorgefunden. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:




Veltheim. Wie der SV Veltheim berichtet, musste der Verein sich bereits zum Anfang des Jahres mit einer sinnlosen Sachbeschädigung auseinandersetzen. Am Neujahrstag wurden auf dem Sportplatz am Wasserweg Fahrzeugspuren vorgefunden.

Wie der Vereinsvorsitzende Wolf-Dietrich Brunswig berichtet, sei das Tor am Wasserweg, das als Feuerwehrzufahrt dient, offensichtlich ausgehangen und der Sportplatz dann mit einem Auto befahren worden. Durch das "sinnlose hin- und herfahren", so der Vereinsvorsitzende, seien Spuren hinterlassen worden, die nun instand gesetzt werden müssten, damit der Platz wieder für den Spiel- und Trainingsbetrieb genutzt werden kann. Der Sachschaden wird überschlägig auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Der SV Veltheim hat diese Sachbeschädigung, wie auch andere Beschädigungen zuvor, bei der Polizei angezeigt.

Instandsetzung


"Ich denke, wir können den Platz in Eigenleistung instandsetzen", erklärte Wolf-Dietrich Brunswig auf Anfrage unserer Online-Tageszeitung. Derzeit sei wegen der winterlichen Witterung eine Platznutzung ohnehin nur sehr eingeschränkt möglich oder sogar gar nicht möglich. Das nächste Spiel stehe erst Ende März wieder an, so der Vereinsvorsitzende, bis dahin solle der Platz wieder hergestellt sein. "Wer für den Schwachsinn verantwortlich ist, wissen wir nicht", fügte Wolf-Dietrich Brunswig hinzu. Vergleichbare Sachbeschädigungen habe es in letzter Zeit aber öfters im Landkreis gegeben, sagte er. Erstaunlich sei die Ortskenntnis und die Tatsache, dass das Tor im Anschluss wieder ordentlich eingehängt wurde, so der Vereinsvorsitzende.


zur Startseite