Helmstedt

Sprachbarriere erschwert die Ermittlungen


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

18.07.2016




Helmstedt. Die Polizei in Helmstedt sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung, die sich am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf der Alersstraße, in Höhe der Conringstraße ereignet hat. Dies geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.


Nach bisherigen Erkenntnissen ging eine 33 Jahre alte Helmstedterin auf dem Fußweg der Alersstraße, als ein Auto neben ihr hielt und eine Person ausstieg und sich mit der jungen Frau unterhielt. Was hierbei genau passierte erschließt sich der Polizei derzeit noch nicht, da die junge Frau bulgarischer Abstammung und der Deutschen Sprache nicht mächtig ist. Fest steht, dass die junge Frau plötzlich anscheinend in Panik davon lief. Sie offenbarte sich Angehörigen, die mit der jungen Frau bei der Polizei erschienen. Da aber auch die Verwandtschaft nicht gut Deutsch spricht, fällt es der Polizei schwer, den Sachverhalt in Gänze aufzuhellen.

Es soll bei dem Vorfall auch ein männlicher Zeuge am Ereignisort gewesen sein, der die Szenerie beobachtet hat. Die Beamten bitten nun, diesen oder aber auch andere Zeugen, sich bei der Polizei in Helmstedt, Rufnummer 05351/521-0 zu melden.


zur Startseite