Braunschweig

St. Johannis und St. Magni laden zum Stationen-Gottesdienst


Die St. Magnikirche ist die letzte Etappe des Stationen-Gottesdienstes. Foto: Archiv/Dontscheff
Die St. Magnikirche ist die letzte Etappe des Stationen-Gottesdienstes. Foto: Archiv/Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

02.03.2017

Braunschweig. Am kommenden Sonntag, 5. März, feiern die Braunschweiger Kirchengemeinden St. Magni und St. Johannis ihren achten Stationen-Gottesdienst zu Beginn der diesjährigen Passionszeit.


Der Gottesdienst in Bewegung beginnt diesmal um 10 Uhr in der St. Johannis-Kirche (Leonhardstraße) und führt über verschiedene Haltpunkte, z. B. im Musikhaus Schulte, zum Haus III, der Spielstätte des Jungen Staatstheaters Braunschweig hinter der Magni-Kirche, wo der Gottesdienst gegen 11:45 Uhr mit einer Einladung zu Kaffee, Tee und Keksen endet. Predigtimpulse auf dem Weg setzen die Pastoren Christian Teichmann und Henning Böger. Worte zu Orten sprechen und spielen u.a. Jan Schulte und Mitglieder des Jungen Staatstheaters. Wie in den vergangenen Jahren ist dieser kurzweilige Gottesdienst auch für Familien mit Kinderwagen und Laufrädern gut geeignet. Weitere Information auf www.magni-kirche.de.


zur Startseite