whatshotTopStory

Stabstelle Integration: Ehrenamtliche Formularhelfer gesucht

von Sandra Zecchino


Unterstützung beim Antragsdschungel. Symbolbild: Alexander Panknin
Unterstützung beim Antragsdschungel. Symbolbild: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

17.11.2017

Gifhorn. Viele Menschen haben aus unterschiedlichen Gründen Probleme, sich im Antragsdschungel zurecht zu finden. Viele Fragen blieben bei Leistungsempfängern, Asylbewerbern und Bürgern offen. Deshalb bildet die Stabstelle Integration des Landkreises nun Formularhelfer aus.


Häufig käme es zu Verzögerungen, zum Beispiel wenn ein Formular ausgefüllt würde, dieses nach einiger Bearbeitungszeit jedoch an den Antragsteller zurückgesandt werden müsse, weil es unvollständig oder fehlerhaft ausgefüllt wurde. Um die Menschen bei den Formularen zu unterstützen und gleichzeitig die Verwaltungen zu entlasten, werden am 1. und 8. Dezember, jeweils von 13 Uhr bis 17 Uhr, Formularhelfer durch die Mitarbeiter der Kreisverwaltung aus verschiedenen Bereichen ausgebildet.

Formularhelfer sind speziell geschulte Ehrenamtliche, die Bürger beim Ausfüllen von Formularen unterstützen. Es findet jedoch keine Rechtsberatung statt. Es wird feste Einsatzorte zu festen Zeiten, wie zum Beispiel im Café Aller in der Gifhorner Innenstadt, geben. Aber auch in der Stadt Wittingen und der Samtgemeinde Brome sind Einsatzstellen geplant. Weitere Einsatzorte im gesamten Kreisgebiet sind denkbar und werden derzeit geprüft. Zusätzlich wird eine Aufwandsentschädigung für den eingesetzten Formularhelfer von 6 Euro je Stunde gezahlt.

Rege Beteiligung erhofft


Für weitere Informationen zur Ausbildung und zum Einsatz von Formularhelfern steht die Stabsstelle Integration, Herr Kühne, unter 05371/82-462 oder sascha.kuehne@gifhorn.de zur Verfügung. Die Stabsstelle Integration des Landkreises Gifhorn würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen, da es sich hierbei um ein Angebot handelt, von dem alle Bürger des Landkreises profitieren könnten.


zur Startseite