Sie sind hier: Region >

Stadt Gifhorn plant Aktionstage zum Weltkindertag



Gifhorn

Stadt Gifhorn plant Aktionstage zum Weltkindertag

Der Eintritt zu den Aktionstagen ist frei, mit Ausnahme des Kindertheaters. Es gilt für alle Gäste ab 12 Jahren die 3-G-Regel.

Freuen sich auf den Weltkindertag: (v.l.) Bert König (AOK), Bürgermeister Matthias Nerlich, Marion Friemel (FBZ Grille), Beate Elfeld (AOK) , Nadine Gaumer (FBZ Grille) und Dirk Heverhagen (FBZ Grille).
Freuen sich auf den Weltkindertag: (v.l.) Bert König (AOK), Bürgermeister Matthias Nerlich, Marion Friemel (FBZ Grille), Beate Elfeld (AOK) , Nadine Gaumer (FBZ Grille) und Dirk Heverhagen (FBZ Grille). Foto: Stadt Gifhorn

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Unter dem Motto „Kinderrechte jetzt!“ feiert die Stadt Gifhorn vom 18. bis 20. September mit vielfältigen Aktionstagen den Weltkindertag. Das dreitägige Programm der Gifhorner Jugendförderung steht dabei ganz im Zeichen der Kinderrechte und bietet Kindern und Jugendlichen nach langen Monaten des Lockdowns wieder Spiel, Spaß und Bewegung.



Am Samstag, 18. September, lädt die Stadt von 13 bis 17 Uhr zu einem großen Aktions- und Mitmachtag für Familien, Kinder und Jugendliche auf die Gifhorner Schlosswiese ein. Auf dem Programm stehen zahlreiche Bewegungsaktionen mit Sport und Spiel, darunter Kistenklettern, Slackline, Hula-Hoop, Bogenschießen, ein Kletter-Parcours, verschiedene Sportspiele und Wikinger-Schach. Auf dem Mühlensee können an diesem Tag Kanus und Stand Up Paddle Boards ausgeliehen werden. Für die Wassersportaktivitäten ist eine Anmeldung unter www.unser-ferienprogramm.de/gifhorn sowie ein Schwimmnachweis erforderlich. Außerdem können Kinder auf der Schlosswiese ab 14 Uhr an einem Tanzkurs teilnehmen („Dance for Kids“) und auch das Anti-Gewalt-Projekt Belly Bambas bietet vor Ort Mitmach-Aktionen an. Zusätzlich wird auf dem Aktionstag eine mehrsprachige Infobörse über Kinderrechte aufklären und Eltern Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten aufzeigen. Verschiedene Gifhorner Institutionen stellen sich an diesem Tag vor, informieren über ihre Angebote und stehen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Am Sonntag, 19. September, geht es um 15 Uhr mit dem spannenden Kindertheater „Willi & das Grün der Affen“ Open-Air in der Sandbar Cappucabana weiter. Das Theaterstück verbindet Jazz, Rap, klassische Musik und Mitmachlieder mit Ohrwurmcharakter und widmet sich spielerisch dem Thema gesunder Ernährung. Tickets sind ab sofort für 5 Euro unter www.unser-ferienprogramm.de/gifhorn oder an der Tageskasse erhältlich.

Sieger des Fotowettbewerbs werden prämiert


Zum Abschluss der Aktionstage wird Bürgermeister Matthias Nerlich am Montag, 20. September um 16.30 Uhr auf dem Gifhorner Marktplatz die Sieger des Fotowettbewerbs „Wir suchen Gifhorns schönste und größte Sonnenblume“ prämieren. Das FBZ Grille hatte im Sommer zu diesem aufgerufen. Im Anschluss an die Preisverleihung werden zahlreiche Kinder auf dem Platz zu einem Tanz-Flashmob mit der Tanzschule Berger erwartet.

Zeit für Kinder


„Kinder und Jugendliche blicken auf eine harte Zeit zurück. Durch den Lockdown war es lange nicht möglich, Freunde persönlich zu sehen, Sport zu treiben oder anderen Freizeitaktivitäten nachzugehen. Mit unseren Aktionen wollen wir wieder die Freude an der Bewegung wecken und bieten einen Ausgleich zum stressigen Alltag der vergangenen Monate“, erläutert Bürgermeister Matthias Nerlich. „Viele Familien sind während der Pandemie an ihre Belastungsgrenze gestoßen. Wir wollen sie bestmöglich unterstützen und haben daher nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Eltern jederzeit ein offenes Ohr und vermitteln ihnen gerne Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten“, erklärt Marion Friemel vom FBZ Grille.

Der Eintritt zu den Aktionstagen ist frei, mit Ausnahme des Kindertheaters. Es gilt für alle Gäste ab 12 Jahren die 3-G-Regel. Ein Zugang ist somit nur geimpft, genesen oder getestet möglich. Zusätzlich gelten die bekannten Abstandsgebote und die Kontaktdaten werden erhoben. Hierzu wird die Installation der Luca-App empfohlen.

Die Gifhorner Aktionstage zum Weltkindertag finden statt in Kooperation mit dem Landkreis Gifhorn, dem Präventionsbündnis für ein friedfertiges Gifhorn, der Polizei Gifhorn, der Fritz- Reuter-Realschule, dem Gifhorner Integrationsprojekt, der AOK Niedersachsen und zahlreichen Gifhorner Beratungsinstitutionen.


zur Startseite