Sie sind hier: Region >

Stadt Gifhorn unterstützt den Fahrradklima-Test 2018



Gifhorn

Stadt Gifhorn unterstützt den Fahrradklima-Test 2018


Die Stadt Gifhorn ruft zur Beteiligung am Fahrradklima-Test 2018 auf. Symbolfoto:  pixabay
Die Stadt Gifhorn ruft zur Beteiligung am Fahrradklima-Test 2018 auf. Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Am 1. September ist der ADFC-Fahrradklima-Test gestartet – übrigens bereits zum achten Mal. Im Rahmen der deutschlandweiten Umfrage sind alle Radfahrenden aufgerufen, die Fahrradfreundlichkeit in Ihrem Heimatort zu bewerten. ADFC Gifhorn und Stadt Gifhorn laden daher alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt ein, sich bis zum 30. November an diesem Gradmesser für die Radverkehrsförderung zu beteiligen.



Eine Teilnahme ist im Internet unter www.fahrradklima-test.de möglich. Außerdem sind Fragebögen beim ADFC Gifhorn und bei der Stadt Gifhorn, Fachbereich Stadtplanung, sowie den Gifhorner Fahrradhändlern erhältlich.

Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 vorgestellt und bieten wichtige Rückmeldungen für die weitere Verkehrsplanung in der Stadt Gifhorn. So wurde z.B. die häufige Anmerkung aus dem letzten Fahrradklima-Test 2016, Radfahrende auf der Fahrbahn würden durch viel zu nah vorbeifahrende KFZ gefährdet, aufgegriffen: Seit diesem Jahr weisen Schilder an verschiedenen Straßen darauf hin, dass Radfahrende auf der Straßen fahren und nur mit ausreichendem Sicherheitsabstand überholt werden dürfen. Diese Aktion wird im folgenden Jahr fortgesetzt.


Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung dieser Art und wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert.


zur Startseite