Peine

Stadt Peine begrüßt zehn neue Auszubildende

Zehn neue Azubis starteten heute bei der Stadt Peine in ihr Berufsleben.

Die zehn neuen Azubis der Stadt Peine lernten das Rathaus spielerisch kennen.
Die zehn neuen Azubis der Stadt Peine lernten das Rathaus spielerisch kennen. Foto: Stadt Peine

Artikel teilen per:

03.08.2020

Peine. Zum neuen Ausbildungsjahr begrüßt die Stadt Peine zehn neue Auszubildende in der Stadtverwaltung. Wie die zukünftigen Verwaltungsfachangestellten ihren ersten Tag verbrachten, darüber berichtet die Stadt Peine in einer Pressemitteilung.



Die Berufsanfänger im Bereich der Verwaltung starteten in "drei sehr vielfältige Jahre mit theoretischen und praktischen Anteilen", wie die Stadt Peine berichtet. Begrüßt worden seien die zehn neuen Jungmitarbeiter von Bürgermeister Klaus Saemann. Die Theorie umfasse, wie üblich, den Besuch der Berufsschule, aber auch drei Lehrgänge am Niedersächsischen Studieninstitut.

Im praktischen Teil der Ausbildung würden die Verwaltungsazubis die verschiedenen Ämter und Abteilungen durchlaufen. Sie könnten so jeden Bereich kennenlernen und sollen nach und nach "Zusammenhänge besser erkennen sowie darüber hinaus im Arbeitsalltag ihr Wissen, dass sie in den Lehrgängen oder in der Berufsschule erworben haben, anwenden."

„Kennenlernen“ sei auch das Motto, zu dem sich die zehn jungen Menschen zum Start in die Ausbildung bei der Stadt Peine am Tag nach der Begrüßung im Rathaus zu einer Rathaus-Rallye treffen würden um den Ausbildungsbetrieb auf spielerische und unterhaltsame Art kennenzulernen.


zur Startseite